Die Legende
 
 
 
"Als Gott das Pferd schaffen wollte, sagte er zum Südwinde:
Ich will aus dir ein Geschöpf schaffen zur Ehre meiner Heiligen,
zur Erniedrigung meiner Feinde, aus Huld für die ,so mir gehorsam.
Der Südwind sprach: Erschaffe es, o Herr !
Da nahm Gott vom Südwind eine Handvoll und schuf daraus das Pferd;
Er sprach: Deine Name sei arabisch, das gute sei gebunden an deine Stirnhaare,
die Beute an deinen Rücken;

dir sei gegeben den Unterhalt des Lebens zu erweitern;
ich habe deinen Besitzer zu deinem Freunde gemacht;
ich habe dich begünstigt vor allen anderen Lasttieren;
ich habe dir die Kraft zum Fliegen
verliehen ohne Flügel, sei es im Angriff, sei es im Rückzuge;
ich will auf deinen Rücken Männer setzen,
die mich preisen und loben,
und mir Hallelujah singen.
Und als das Pferd mit seinen Füßen die Erde berührt hatte sprach Gott:
Erniedrige durch dein Wiehern die Götzendiener und fülle damit ihre Ohren,
und fülle mit Schrecken ihre Herzen....
und als Gott das Pferd erschaffen hatte,
sprach er zu dem prächtigem Tier:
"Dich habe ich gemacht ohne gleichen,
alle Schätze dieser Erde liegen zwischen deinen Augen,
Du wirst meine Feinde werfen unter deine Hufe,
meine Freunde aber tragen auf deinem Rücken,
dieser soll der Sitz sein von dem Gebete zu mir aufsteigen ;
Auf der ganzen Erde sollst Du glücklich sein und vorgezogen werden
allen übrigen Geschöpfen, denn dir soll die Liebe werden des Herren der Erde;
Du sollst fliegen ohne Flügel und siegen ohne Schwert..."
 
 
und:
 
"Liebet eure Pferde, sorget für sie, sie verdienen eure Zärtlichkeit;
behandelt sie wie Kinder ,
ernähret sie wie Freunde der Familie und kleidet sie mit Sorgfalt.
Um der Liebe Gottes willen, seid nicht nachlässig,
denn ihr würdet es bereuen
in dieser Welt und in jener."
 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!