Das verwunschene Pony

Die zwölfjährige Leah hat einen Herzenswunsch: Sie hätte so gerne ein eigenes Pony! Doch dieser Traum scheint sich nicht zu erfüllen. Als sie eines Tages einen Job als Aushilfe auf der Farm ihres Onkels annimmt, glaubt sie, ihrem Wunsch näher zu kommen. Aber dann begegnet sie einem magischen Kobold und schlittert in das Abenteuer ihres Lebens. Mit ihm macht sie sich auf die spannende und aufregende Suche nach dem geheimnisvollen "Weißen Pony". Bevor sie das verwunschene Tier jedoch finden können, muss Leahs boshafter Cousin besiegt und einer Märchen-Prinzessin zurück ins Leben verholfen werden. Aber für die Aussicht auf ihr eigenes Pony schreckt Leah vor keiner Gefahr und keinem noch so großen Abenteuer zurück...

 

Das vergessene Pferd

Ashley ist ein junges Mädchen, das im Teufelskreis eines selbstzerstörerischen Lebensstils gefangen ist. Als sie fast bei einem versuchten Diebstahl erwischt wird, beschließt sie, ihr Leben neu anzufangen. Sie zieht zu ihrer Tante aufs Land und findet bald darauf auf einem verlassenen Grundstück ein verwahrlostes Pferd. Ashley nimmt sich des Tieres an und pflegt es. Dabei merkt sie, wie wichtig ihr Glaube an Gott auf ihrem neuen Weg ist. Wird ihre Verantwortung und das Vertrauen auf Gott Ashley davor bewahren, von den Schatten ihrer Vergangenheit eingeholt zu werden?

 

Das weiße Pferd

Es war einmal ..... weit , weit von hier , im nördlichen Teil von China , gibt es ein Land , das heißt die Mongolei . Dort lebt ein kleiner Junge namens suho , der eines Tages ein schneewei0es Fohlen fand . Aus dem Fohlen wurde ein großes , starkes Pferd , und das sollte an einem Rennen teilnehmen .... doch dann kahm alles ganz anders

 

Das wilde Pony

 

Das Glück der Erde -4 Kontinente - 1500Jahre endlose Freiheit

Der Film erzählt die mehr als tausendjährige Geschichte der Zusammenarbeit von Mensch und Pferd: Rinder hüten, Kälber fangen, Stiere bändigen ...

Alles begann vor ca. 1500 Jahren in Marokko, dort hatten die Mauren leichtfüßige, flinke Pferde um durch die Wüste zu reiten; die gleichen Pferde, die ihnen dazu verhalfen, Spanien zu erobern. In Spanien wurden diese Pferde dann mit einheimischen Rassen gekreuzt, und es entstand eine Züchtung, die die optimalen Fähigkeiten für die Arbeit der Viehhirten hatte – die Geburtsstunde der ersten Cowboys. Die Konquistadoren brachten diese Pferdekultur schließlich im 16. Jahrhundert mit in die Neue Welt. In Argentinien und Mexiko können Sie in wunderschönen Bildern die Arbeit der Gauchos bestaunen, in Patagonien Viehhüter auf vereisten Hängen reiten sehen und in Texas und Kanada Farmern bei der Arbeit zusehen. Erleben Sie diese einzigartige Kultur hautnah, reiten Sie mit den Viehhirten an spektakuläre Orte auf der ganzen Welt und spüren sie deren endlose Freiheit!

 

Daydream Believer/ Pferde sind die besseren Menschen

In Nells Leben dreht sich alles um Pferde, und bei ihnen fühlt sich das verschlossene und verträumte Mädchen einfach am wohlsten. Erst als sie den lebenslustigen Digby kennen und lieben lernt, taut Nell langsam auf und findet, dass auch die Menschen ihre anziehenden Seiten haben.

 

Derby  - Ein Film um Frauen und Pferde 

Derby. Ein Film um Frauen und Pferde".

Schon 1949 ließ Studio Hamburg, damals noch Real Film, Hannelore Schroth als Pferdenärrin in dieser wunderbaren Liebesgeschichte auftreten...Und wo spielte das Ganze? Natürlich auf der Hamburger Trabrennbahn.

 

Der blaue Mustang

Bei dem Versuch, einen Hengst zu fangen, lernen die Cowboys Del und Ti ihren Kollegen Jennings kennen. Der ist auf der Suche nach einem ausgebüxten Pferd, das der Farmerin Aldia gehört. Gemeinsam können die drei das edle Tier einfangen und sogar zähmen. Dabei lernen sich Del und Aldia näher kennen… Der brave, unblutige Western konzentriert sich ganz auf nette Landschafts- und Pferdeaufnahmen.

 

Der blaue Vogel Teil 1+2

Als kleines Kind muss Christine Kamphoven mit ansehen, wie ihr eifersüchtiger Vater Magnus die schwangere Mutter und deren Liebhaber erschießt. Während der Vater deswegen hinter Gittern sitzt, wächst Christine auf dem ostholsteinischen Gut Breedenkamp ihres Großvaters Jon auf. Die junge Frau hat inzwischen ihr Examen in der Tasche und ist dabei, sich als baldige Nachfolgerin ihres Großvaters in die Geschäfte des Gestüts einzuarbeiten. Als sich der attraktive Oliver, Sohn des Nachbar-Gutsbesitzers Horst Jensen, in Christine verliebt, schreckt sie zunächst vor dessen brüsker Annäherung zurück.

 

Der Scout - Tausend Mustangs und ein Häuptling 

Die Weißen ziehen immer weiter nach Westen über die Rocky Mountains. Der Stamm der Nez-Percés-Indianer wird von einer Kavallerietruppe in die Reservation getrieben. Um Flucht und Widerstand der Indianer unmöglich zu machen, werden die Pferde requiriert. Unterhäuptling Weiße Feder beschließt, die Pferde zurückzuholen. Er tarnt sich als harmloser Fischer und läßt sich von der Armee verhaften. Den Weißen ist er als Scout sehr willkommen und man steckt ihn zu der Pferdeherde, die nach Fort Lapwei getrieben werden soll - von nur sieben Soldaten. Doch unter ihnen befindet sich ein cleverer Sergant, der zum starken Widersacher wird. Mit List gelingt es Weiße Feder, der durch andere Kämpfe geschwächten Armee die Pferde zu entreißen.

 

Der Champ

Rennarbeiter mit Sohn , er schenkt seinem Sohn ein Rennpferd und nun beginnt die Tragödie ......

 

Der Champion

Stallknecht und Pferdezüchter Lloyd Bourdelle (Walter Matthau) bringt sich und seine drei Söhne nur mühsam durchs Leben. Als er ein Fohlen zum vielversprechenden Rennpferd aufbaut, rückt das Glück in greifbare Nähe: Bourdelle will beim "All American Futurity", einem hochdotierten Derby, teilnehmen…

 

Der elektrische Reiter

In diesem Abenteuerfilm spielt Robert Redford einen Cowboy, der, ehemals Weltmeister seiner Zunft, jetzt armseliger Verkäufer in einem Schnellrestaurant ist. Nur sein Anzug, dessen Knöpfe glitzern und glänzen, erinnert noch an gute alte Zeiten...

Jane Fonda ist die elegante, welterfahrene Dame, die bereit ist, alles zu tun, um an eine spannende Geschichte zu gelangen. Als Redford aus einem Casino in Las Vegas hinaus in die Wüste reitet - das unbezahlbare Rennpferd ist lebendes Symbol seines Arbeitgebers - beschließt Jane, der Geschichte nachzugehen. Sie tut das immer einen Schritt der Polizei voraus, die gleichfalls interessiert ist. Als die beiden einen abgelegenen Ort in den Bergen Utahs erreichen, hat die kühle Reporterin sich nicht nur in den Cowboy verliebt, sondern teilt auch seine Überzeugungen.

 

Der Esel von Bethlehem ( Zeichentrick )

"Am 24.Dezember muß sich ein kleiner Junge von seinem geliebten Esel trennen. Aber es findet sich niemand, der dem Esel einen warmen Stall bieten kann und der bereit ist, ihn liebevoll zu behandeln. Doch dann begegnet der Junge einem freundlichen Mann, der auf der Suche nach einem ganz besonderen Tier für eine ganz besondere Reise ist. Und ein leuchtender Stern strahlt am Dezemberhimmel...."

 

Der Frauenflüsterer - Tatort

War es wirklich Selbstmord? Doris Röttger kann das nicht glauben und ist überzeugt, dass der Reitlehrer Markus Hoffschulte ihren Mann auf dem Gewissen hat. Tatsächlich bestreitet der Frauenschwarm Hoffschulte nicht, sich mit dem Ehemann seiner Ex-Geliebten heftig gestritten zu haben. Dabei sei es um Geld gegangen, gibt der Reitlehrer beim Verhör zu Protokoll.Rechtsmediziner Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers, li) hat ein Beweismittel gefunden. Er ist sicher, dass ein DNA-Abgleich die Ermittlungen vorantreiben wird. Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) ist skeptisch.Rechtsmediziner Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers, li) hat ein Beweismittel gefunden. Er ist sicher, dass ein DNA-Abgleich die Ermittlungen vorantreiben wird. Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) ist skeptisch.

Kommissar Frank Thiel bleibt skeptisch. Ganz andere Probleme beschäftigen derweil Rechtsmediziner Prof. Karl-Friedrich Boerne. Seine knapp 18jährige Nichte Betty ist zu Besuch und tanzt ihm auf der Nase herum. Entsprechend erfreut ist er, als sie auf dem angesehenen Reiterhof von Hoffschulte und dessen Frau Miriam einen Ferienjob annimmt. Sie soll sich unter anderem um das wertvolle Zuchtpferd Rasputin kümmern. Doch ausgerechnet Rasputin wird kurz darauf entführt. Als er wieder auftaucht, ist er als Deckhengst nicht mehr zu gebrauchen - Rasputin wurde kastriert, und Hoffschulte ist finanziell ruiniert.

Außer Betty scheint allerdings niemand wirklich Mitleid mit dem Reitlehrer zu haben. Im Gegenteil: Überall wo Boerne und Thiel sich umhören, stoßen sie auf Schadenfreude. Anscheinend war Doris Röttger nicht die einzige, die mit dem Herzensbrecher noch eine Rechnung offen hatte...

 

Der Hengst im grauen Flanell Anzug

Haben Sie schon einmal einen Hengst gesehen der maßgeschneiderte Flanell Anzüge trägt , Zigarren raucht und Champagner säuft ? Nein ! Dann kennen Sie auch Fred Bolton nicht . Fred Bolton hat schon immer mit den verrücktesten Geschäften versucht , möglichst schnell an große Scheine ranzukommen .Nur geklappt hat es bisher noch nie . Diesmal sieht es besser aus  jedoch nicht lange . Der Hengst will nicht wie Fred , seine Tochter will wie der Hengst , und Freds neue Flamme will auch nicht so recht Feuer fangen . Doch so schnell gibt ein Fred Bolton nicht auf ....

 

Der Hengst Maestoso Austria

Ein Reitlehrer verliebt sich in eine ungarische Gräfin, die sene Begeisterung für einen Lipizzaner-Hengst aus dem Gestüt Piber teilt.

 

Der Junge, der Pferde liebte 

Die abenteuerliche Freundschaft eines Großstadtjungen zu einem Lipizzanerhengst, den er entführt und gegen zwei flüchtige Verbrecher verteidigen muß. Ein an schönen Bildern reicher Dokumentarspielfilm,

 

Der kleine Rebell

Mit verbunden Augen steht " Conquister " der herrliche braune Hengst in der Stierkampf Arena . Ein tödliches Duell bahnt sich an . " Conquister " hat keine Chance gegen den riesigen schwarzen Stier . Ein Todesurteil . Paplito der kleine Mexikanerjunge springt über die Bande , reißt das Tuch dem Pferd von den Augen . 5 m trennen "Conquister " von den todbringenden Hörnern . Seine einzige Chance ein tollkühner Sprung über die Abzäunung bevor der wütende Stier in zermalmt.  Ein Aufschrei geht durch die Menge ........

 

Der König der Wildnis

( The Lion and the Horse )                                                         

In den Hauptrollen Steve Cochran und Wildfire das Wunderpferd         

USA 1952 Cowboy Kirby (Steve Cochran) hat sich für ein Wildpferd begeistert.

Als das einen bösen Tierhändler tot trampelt, fliehen Kirby und der Hengst in die Berge

 

Der lange Ritt zur Schule

Alex ist ein aufgeweckter, aber verträumter Junge. Bei einer Schulversammlung wird er vom Direktor dafür gerügt, dass er öfter zu spät gekommen ist. Seine sportlichen Leistungen werden nicht erwähnt, was ihn natürlich ärgert. Lediglich sein Sportlehrer setzt alle Hoffnungen auf ihn, da Alex beim nächsten Sportfest eine große Medaillenhoffnung für die Schule ist. Seine „Feinde“ sind dabei die Schüler einer anderen Schule, die in sportlicher Konkurrenz zu seiner Lehranstalt stehen.

Alex macht sich am nächsten Tag zusammen mit seiner Freundin Maren auf den Weg zur Schule. Er fährt zwar jeden Morgen pünktlich los, doch es gibt schließlich so viel zu sehen auf dem Weg zur Schule. Da wäre zum Beispiel der Pferde-Krüger. Ein netter alter Mann, der mit seinem alten Pferd unterwegs ist und mit dem Pferdewagen kleinere Fuhren erledigt. Und dann diese Schüler der anderen Schule, die ihm die Medaillen streitig machen. Und so entwickelt sich in Alex’ Phantasie daraus eine Geschichte. Sein Fahrrad wird zu einem wilden Mustang, auf dem er reitet. Die Bösen wollen das Gold (die Medaillen) stehlen. Unterstützt wird Alex dabei von seinem indianischen Blutsbruder Roter Milan.

Am Ende gelingt es ihm, die Bösen zu stellen und das Gold wiederzubekommen. Nur zur Schule kommt er dabei wieder zu spät.

 

Der Monschimmel

„Der Mondschimmel“ erzählt die Geschichte eines blinden Mädchens (Diana), das in der Lage ist, einen mysteriösen weißen Hengst (den Mondschimmel) zu sehen.

Die Geschichte spielt in der Nähe von Uffington (Wiltshire), das bekannt ist für das „Uffington White Horse“, eine der berühmtesten Kreidezeichnungen Englands, die auf die frühe Bronzezeit datiert ist. Die Geschichte spielt ungefähr zur vorletzten Jahrhundertwende und ist recht ausgefallen, fesselnd und zieht den Zuschauer hinein in die Mythen und Legenden Großbritanniens. Nicht nur sehenswert für Pferdefreunde.

 

Der Pferdeflüsterer

In aller Frühe an einem schönen Wintermorgen satteln die dreizehnjährige Grace MacLean und ihre Freundin Judith ihre Pferde, reiten hinaus in die Dämmerung und genießen die glitzernde Schneelandschaft. Beim Überqueren eines Berges verlieren die Pferde an einer vereisten Stelle plötzlich den Halt und rutschen einen Abhang hinunter auf eine Straße. Die beiden Mädchen können einem herannahenden Truck nicht mehr ausweichen und kollidieren mit dem riesigen Fahrzeug. Judith und ihr Pferd werden sofort getötet, Grace und ihr Pferd Pilgrim überleben schwer verletzt. Grace verliert ein Bein und ist seit dem Unfall, genau wie Pilgrim, schwer traumatisiert. Das Pferd duldet keine menschliche Annäherung mehr, was Grace psychisch in ein noch tieferes Loch fallen lässt. Ihrer Mutter Annie wird nahegelegt, Pilgrim einschläfern zu lassen. Annie MacLean, eine sehr erfolgreiche Zeitschriftenredakteurin, ist mit der neuen Situation im Grunde überfordert, packt das Problem jedoch beherzt an. Um ihrer deprimierten Tochter wieder neuen Lebensmut zu schenken, weigert sie sich, Pilgrim einfach aufzugeben, sondern macht sich, entschlossen und intensiv wie bei einer ihrer beruflichen Recherchen, auf die Suche nach Lösungsmöglichkeiten. Als sie von dem Pferdeflüsterer Tom Booker in Montana hört, nimmt sie Kontakt zu ihm auf und bittet ihn, nach New York zu kommen und sich Pilgrim anzusehen. Der lehnt zunächst jedoch ab, obwohl die Auftraggeberin für alle Kosten einschließlich Flug und Unterkunft aufkommen will.

In ihrer Verzweiflung packt Annie kurzerhand ihre Tochter in ihr Auto und Pilgrim in einen Anhänger und fährt mit ihnen den weiten Weg quer über den Kontinent nach Westen zu Tom Bookers Ranch. Dieser erklärt sich, nachdem er Pferd und Tochter in Augenschein genommen und die Dringlichkeit des Falles eingesehen hat, schließlich doch noch bereit, mit dem Tier zu arbeiten, auch wenn er Annie und Grace wenig Hoffnung macht.

Mit der Zeit entwickelt Pilgrim Vertrauen zu Tom Booker. Doch die eigentliche Herausforderung für den raubeinigen Rancher besteht darin, das Mädchen Grace aus ihrer Depression und ihrem pubertären Schneckenhaus herauszuholen. Denn nur mit Graces Hilfe, so macht er ihr psychologisch geschickt klar, kann das Pferd wieder gesund werden.

Da die Therapie viel Zeit und Geduld erfordert, verbringen Annie und Grace bei Booker einen ganzen Sommer, in dem letztlich nicht nur Pilgrim geheilt wird, sondern sich auch Mutter und Tochter allmählich ändern. Grace findet in Toms Neffen einen neuen Freund, Annie verliert durch ihre lange Abwesenheit von Manhattan ihren lukrativen Job, lernt statt der hektischen Großstadt die Vorzüge des stillen Landlebens schätzen und verliebt sich in Tom. Es bleibt jedoch bei ein paar sehnsüchtigen Blicken, einem erotischen Tanz auf dem Dorffest und einem einzigen langen Kuss. Obwohl Annie zu einem Seitensprung (und mehr) durchaus bereit wäre, ist Tom, der schon eine gescheiterte Ehe mit einer Städterin hinter sich hat, abgeklärt und vernünftig genug, Annies Ehe nicht zu zerstören, sondern auch sie als Genesende zurück zu ihrem Mann Robert nach New York zu schicken

 

Der schwarze Hengst " kehrt zurück "

um seinen teuersten Freund zu retten, würde Alec bis ans Ende der Welt gehen. Dieser Freund ist der “Schwarze”, ein feuriger Araberhengst. Die spannende Geschichte von der Freundschaft eines Jungen zu seinem Pferd nimmt die ganze Familie mit auf eine unvergessliche Odyssee. Eine Abenteuerreise durch die Gefühle des Muts, der Hoffnung und der grenzenlosen Freundschaft. Der “Schwarze” ist ein weltweit gefeiertes Rennpferd. Aber für seinen jungen amerikanischen Besitzer Alec Ramsay bedeutet er viel mehr. Als der Hengst eines Tages von einem früheren Eigentümer entführt wird, lässt sich Alec durch nichts aufhalten: Er fliegt um die halbe Welt, durchquert zu Fuß die Sahara und schafft es mit Hilfe seines Freundes Raj tatsächlich, den “Schwarzen” wiederzufinden. Doch damit beginnt das Abenteuer erst. Um sein geliebtes Pferd zurück zu bekommen, muss Alec noch grössere Hindernisse überwinden.

 

Der schwarze Hengst " wie alles begann "

Ende des Zweiten Weltkriegs wird das junge Mädchen Neera in Arabien bei einem Überfall durch Rebellen von ihrer Familie getrennt. Als sie sich alleine durch die Wüste kämpfen muss, begegnet sie einem wilden Hengst, mit dem sie zusammen den Weg nach Hause findet. Die Freundschaft und das Vertrauen zwischen dem Mädchen und dem Pferd werden mit der Zeit immer enger, so dass Neera einen wgemutigen Entschluss fasst: Um die Ehre ihrer Familie wiederherzusetellen, beschließt sie, mit dem schwarzen Hengst an einem jährlich stattfindenden, spektakulären und gefährlichen Pferderennen durch die Wüste teilzunehmen...

 

Der schwarze Hengst

Alec Ramsay, ein zwölfjähriger US-Amerikaner, und ein wilder schwarzer Araberhengst sind die einzigen Überlebenden eines Schiffbruchs. Sie stranden auf einer einsamen, kargen Insel irgendwo weit vor der portugiesischen Küste. Während ihres Überlebenskampfes auf dem unwirtlichen Eiland entsteht eine tiefe Freundschaft zwischen Mensch und Tier. Nach ihrer Rettung nimmt Alec den „Schwarzen“, wie er das Pferd nennt, mit in den damaligen New Yorker Vorort Flushing, wo er mit seiner Mutter wohnt. Alec lernt den ehemaligen Jockey Henry Dailey kennen, der das Potential der beiden erkennt und sie zu trainieren beginnt. Höhepunkt des Films ist das Rennen zwischen dem „Schwarzen“ und den beiden schnellsten Rennpferden der USA.

 

Der schwarze Mustang

Der Film erzählt die Geschichte eines Wildpferdes, das sich unter keinen Umständen von den Farmern einfangen lässt. Nur ein Vorarbeiter gewinnt das Vertrauen des Hengstes, kann jedoch die Hetzjagd nicht verhindern, die ein Unglück heraufbeschwört .......

 

Der silberne Hengst

Tora der Wildhengst , geboren in einer Nacht tosender Stürme , benannt nach dem Wind , der über das australische Hochland fegt , ist ein König . Ein Krieger auf vier Beinen , edel furchtlos , und stolz . Seine Freiheit liebt er mehr als das eigene Leben . Tora ist eine Legende zwischen Traum und Wirklichkeit . Indi , die junge Tochter der Schriftstellerin Elyne Mitchell , ist fasziniert von dem kraftvollen Tier. Mit Spannung verfolgt Sie seine Abenteuer und die Jagd des einsamen Mannes auf dem schwarzen Pferd , der davon besessen ist , Tora zu fangen und seinen Willen zu brechen 

 

Der silberne Hengst(Zeichentrick

Einst regierte der mächtige Yarraman über die Wildpferde im australischen Hochland. Nach seinem Tod sollte der junge Silberhengst Thowra seinen Platz einnehmen. Doch der ist noch zu unerfahren für diese große Aufgabe und so übernimmt der herrische Brogla die Führung der Herde.

Thowra - so nennen die Aborigines den Wind, der über dem Hochland von Australien weht. In einer besonders stürmischen Nacht wird ein silbernes Wildpferd geboren und auf den Namen Thowra getauft. Der ungestüme Hengst ist der rechtmäßige Erbe des Pferde-Anführers Yarraman. Doch nach dessen Tod sind Thowras Fähigkeiten noch nicht ausreichend entwickelt, um diese verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen. So reißt sich der böse Brolga die Herrschaft über die gesamte Hochland-Horde an sich. Bis Thowra seinen Konkurrenten besiegen kann, muss er noch einige Abenteuer und Kraftproben bestehen..

 

Der starke Hengst

Originaltitel: KREPYSCH  von 1981 -  Die Geschichte des Hengstes "Krepysch", eines um die Jahrhundertwende legendären Trabers aus der russischen Vollblutzucht.

 

Der weiße Hengst 

In der Camarque versuchen Viehzüchter vergeblich den Crin-Blanc genannten Anführer einer Herde von Wildpferden einzufangen und zu zähmen. Nachdem sie die Aussichtslosigkeit ihres Tuns eingesehen haben, geben sie ihre Ansprüche auf ihn auf. Dem Jungen Folco gelingt es daraufhin, das Vertrauen des Hengstes zu gewinnen. Ihre Freundschaft gerät in Gefahr, als die Viehzüchter erkennen, dass Folco den Hengst gezähmt hat.

 

Der tollkühne Jockey

Herman ‘Honey Talk’ Nelson hat unvorsichtigerweise eine Menge Spielschulden angesammelt. Nun wird er von einem Wettbetrügerring erpresst, ein Pferderennen zu manipulieren. Gemeinsam mit seinem begriffsstutzigen Cousin, dem Tierarzthelfer Virgil Yokum sollen sie sicherstellen, dass der Favorit nicht als Erster ins Ziel kommt. Das Vorhaben sollte nicht allzu schwierig werden – wäre da nicht Phyllis, die hübsche Besitzerin des Rennpferdes.

 

Der Sonnenhof

Eigentlich sollte Finanzbeamtin Katharina Kamp (Suzanne von Borsody) den Gutsbesitzer Carl von Balkhausen (Peter Sattmann) an seine Steuerschulden in Höhe von 140.000 Euro erinnern. Doch der sensible Pferdeflüsterer bringt Katharina dazu, ihren eigentlichen Job glatt zu vergessen…

 

Der Sommer der Pferde

Weil ein 16-jähriges New Yorker Girlie ihrer Mutter Helen bisweilen den letzten Nerv raubt, schickt diese ihre Tochter in den Sommerferien auf die Farm von Tante und Onkel nach Utah. Was eigentlich als Strafe gedacht war, entwickelt sich dank der Anwesenheit des 17-jährigen Rafe und des prachtvollen aber scheinbar ungebändigten Hengsts Kiah zu einem aufregenden Abenteuer für den Teenager. Das letzte der Einhörner Polly Regan ist ein Waisenkind und wächst auf der Farm ihres Großvaters heran. Ihr Leben ist glücklich, doch als ihre Lieblingsstute bei der Geburt ihres Fohlens stirbt, bricht ihr das Herz. Doch das junge Fohlen entpuppt sich als ein magisches Wesen, ein Einhorn, welches Polly schnell ans Herz wächst. Als jedoch ein Foto des Tieres in der Zeitung erscheint, stürmen die Schausüchtigen die Farm. Und nicht alle haben die besten Absichten.

 

Derby Entscheidung im Galopp

Eine kleine Fam. die Rennpferde züchtet , doch das Herz der Farm ist die Mutter die stirbt . Der Vater der nun mit seiner Tochter alleine ist schickt seine Tochter weg. Doch diese hasst Ihren Vater dafür und kehrt erst nach 6 Jahren zurück mit Ihrem Verlobten , nachdem Sie erfuhr das Ihr Vater sehr krank ist . Doch als die Tochter wieder da war besserte sich der zustand des Vaters sofort doch leider nur für kurze Zeit den er starb . Nun setzt der Verlobte alles daran diese Farm mit samt den Pferden schnell loszuwerden , was aber Töchterchen in Ihrer Trauer zu spät bemerkt .............

 

Die Flamme von Arabiens

Für den kühnen Beduinenscheich Tamerlane (Jeff Chandler) steht fest: Der Hengst Shazadas ­ "schnell wie der Wind, schwarz wie die Nacht und leise wie der Flug der Eule" ­ muß ihm gehören. Aber auch Tanya (Maureen O'Hara), die Prinzessin von Tunis, ist wild entschlossen, den berühmten Hengst einzufangen. Sie will mit Shazadas beim Tayifa-Pferderennen gewinnen, denn andernfalls muß sie den Sieger heiraten. Dummerweise reiten ihre beiden gewalttätigen Verehrer Borka und Hakim aus einem grausamen Kosakenstamm wie die Teufel. 

 

Die Flucht der weissen Hengste

Inmitten der Wirren des Zweiten Weltkriegs kämpft der Direktor der spanischen Hofreitschule, Colonel Podhajsky, um das Überleben der Schule und ihrer weltberühmten weißen Lipizzaner-Hengste. Er muss einen Weg finden, das wertvolle Gestüt aus der Stadt und in Sicherheit zu bringen. Und obwohl General Tellheim den Befehl hat, die Vorführungen der Reitschule nicht einzustellen, unterstützt er Podhajskys Plan. Dieser unternimmt mit einer Handvoll mutiger Männer den waghalsigen und gefährlichen Versuch, die Pferde an einen sicheren Ort in Österreich zu bringen und für den Fortbestand des historischen Gestüts zu sorgen.

 

Die Gänseprinzessin und ihr treues Pferd Falada

Eine Königin, deren Mann vor langer Zeit gestorben ist, schickt ihre einzige Tochter weit fort zur Hochzeit mit einem Königssohn. Sie gibt ihr eine Magd mit, ein sprechendes Pferd namens Falada und als Reisetalisman ein Tuch mit drei Tropfen von ihrem Blut. Die Tochter verliert dieses Tuch aber, als sie sich über einen Bach beugen muss, weil die Magd sich weigert, ihr mit dem goldenen Becher Wasser zu reichen. Die Magd zwingt die Prinzessin sogar, die Pferde und Kleider zu tauschen und lässt sie anschließend schwören, keinem Menschen davon zu erzählen. All das duldet die Prinzessin demütig. Als sie in vertauschten Rollen beim Schloss ankommen, empfängt der Prinz die Magd als seine Braut, und der alte König schickt die Königstochter mit einem kleinen Jungen namens Kürdchen zum Gänsehüten. Dem Pferd Falada lässt die falsche Braut den Kopf abhacken, weil sie fürchtet, von ihm verraten zu werden, aber auf Bitten der Königstochter nagelt der Schlachter den Kopf unter das Tor, durch das sie und Kürdchen täglich mit den Gänsen gehen. Dort spricht die Prinzessin jedesmal im Vorbeigehen mit dem Pferdekopf, der sie mit "Jungfer Königin" anspricht. Auf der Gänsewiese öffnet sie ihre goldglänzende Haare, um sie neu zu flechten, und Kürchen versucht, ihr ein paar Haare auszuraufen. Aber sie spricht einen Zauberspruch, mit dem sie einen Windstoß herbeiruft, der dem Kürdchen das Hütchen vom Kopf weht. Er muss ihm nachlaufen, und bis er zurückkommt, ist sie mit der Frisur fertig. Kürdchen beschwert sich beim König, und der beobachtet die beiden nun heimlich am folgenden Tag, findet auch alles wie von Kürdchen berichtet. Am Abend nimmt er die Königstochter beiseite und verlangt eine Erklärung. Aber sie weigert sich zu sprechen mit Hinweis auf den geleisteten Schwur. Da lässt der König sie dem Ofen ihr Leid klagen und belauscht sie dabei unbemerkt. Der Königssohn erfährt die Wahrheit. Der König lässt die falsche Braut ihr eigenes Urteil sprechen, und sie wird in einem mit Nägeln beschlagenen Fass zu Tode geschleift. Eine prächtige Hochzeit wird gefeiert.

 

Die Hengstparade

Die selbstbewusste Gerichtsreporterin Hella Fischer reist im Auftrag ihrer eifersüchtigen Tochter Karin aufs Land, um deren neuen Freund Harry auf die Finger zu schauen. Inkognito quartiert sich Hella dort auf dem Reiterhof Schloss Mühldorf ein. Harry und die attraktive Profireiterin Sabine Lex begeben sich auf einen Ausritt. Harry hatte seine Reitpartnerin gegenüber seiner Freundin Karin noch als alt, hässlich und o-beinig beschrieben. Hella überwindet ihre Phobie vor Pferden und folgt den beiden in einem kleinen Pferdewagen. Während der Observation erschrickt Hellas Pferd, als ein anderes Pferd plötzlich ohne Reiter aus dem Dickicht galoppiert kommt. Hella verliert die Kontrolle über ihren Wagen, schlägt sich den Kopf an und wird bewusstlos. Als sie erwacht, schaut sie in die Augen von Kurt Schleyer, der sich um sie kümmert. Was Hella noch nicht weiß: Marga Lex, Mitbesitzerin des Reiterhofs, ist im Wald tödlich verunglückt. Auf dem Rückweg zum Reiterhof kommen Kurt und Hella am vermeintlichen Unfallort vorbei. Die Polizei sieht im Geschehenen einen Unfall, doch Hellas Spürsinn sagt ihr, dass dies kein normaler Unfall war. Ungeachtet ihres eigentlichen Auftrags, versucht Hella herauszufinden, was hier nicht stimmt. Sie findet Hinweise darauf, dass Margas Bruder Olaf, ein geldgieriger Geschäftsmann, etwas mit dem Tod seiner Schwester zu tun hat. Doch auch Hellas neuer Bekannter Kurt, der von Marga geschiedenen war, ist verdächtig. Er behauptet, Marga habe ihm den Hof hinterlassen, hat aber kein Testament vorzuweisen. Dies hatte der örtliche Notar Dr. Bruno Stoll, der mit Olaf unter einer Decke steckt, unterschlagen. Hella ist sich nicht sicher, wer der Schuldige ist, sie weiß nur, dass Margas Pferd Freeman von einem großen Hund erschreckt wurde und deswegen durchgegangen ist. Weil Karin unzufrieden ist mit den Ermittlungsergebnissen Hellas bezüglich ihres Freundes Harry, reist sie ihrer Mutter hinterher, um sich jetzt selbst ein Bild zu machen. Karin und Hella versuchen von jetzt an, gemeinsam den Fall zu lösen. Beide brechen nachts bei Notar Stoll ein und finden durch Zufall das verschollene Testament hinter einem Bild an der Wand. Am folgenden Tag finden die Beiden auch den Hund bei einem Bauern, der Olaf als „Werkzeug“ diente, das Pferd zu erschrecken. Daraufhin konfrontieren Hella und Kurt den nichtsahnenden Olaf und den Notar mit ihren Erkenntnissen. Olaf verliert die Nerven und gesteht, er wollte nur die Teilnahme Sabines an einem Turnier verhindern. Der Notar gibt sich unschuldig. Olaf wird verhaftet und der Hof gelangt in die richtigen Hände. Hella erklärt, bei ihrer neuen Liebe Kurt auf dem Hof bleiben zu wollen. Karin und deren Freund Harry verkünden, dass sie heiraten wollen. Schließlich erfahren alle, dass Hella und Karin Mutter und Tochter sind.

 

Die Insel der Pferde

Dana McSpadden lebt in Seattle und arbeitet als Ballettlehrerin. Als sie hört, dass ihr Vater schwer an Demenz erkrankt ist, kehrt sie recht unfreiwillig nach Orcas Island, den Ort ihrer Kindheit, zurück. Hier angekommen, erfährt sie, dass die Farm ihrer Eltern kurz vor der Zwangsversteigerung steht. Zwischen den verfeindeten Brüdern Finn und Bran herrscht Streit, denn Bran will die Farm sofort verkaufen, während Finn sie für die Familie erhalten will. Es gibt nur eine Möglichkeit zu helfen und schnell an Geld zu kommen: Dana muss Taliesin, das gefährliche Pferd ihrer Mutter, zähmen und dressieren, um auf dem großen Dressurreitturnier den ersten Preis zu gewinnen. Kann Dana die Farm retten und die Harmonie auf Orcas Island wiederherstellen?

 

Die Jagd nach dem Pferdedieb

Die Geschichte eines fünfzehnjährigen Waisenjungen, dessen sehnlichster Wunsch ein eigenes Pferd ist. Als er sich am Ziel seiner Wünsche sieht, wird ihm das Pferd gestohlen. Mit Hilfe eines erwachsenen Freundes macht er sich auf die Suche nach dem Dieb. Konventionell unterhaltender Familienfilm aus der Disney-Werkstatt mit Elementen von Western und Krimi.

 

Die Pferde des Himmels

Bei einem schrecklichen Autounfall stirbt Marks Vater und seine Mutter fällt schwer verletzt ins Koma. In Folge dessen soll der kleine Mark Benton bei seiner Tante Fiona unterkommen. Diese jedoch scheint sich über die neue Verantwortung nicht sonderlich zu freuen. Vielmehr wirkt die fremde Dame verschroben und geheimnisvoll. Sie, die nur mit wilden Ponys auf einer kleinen Insel Neuschottlands wohnt, versucht Mark ab sofort mit strengen Regeln zu erziehen: Er darf sie nicht Tante nennen, nicht lügen und … er darf auf keinen Fall die Wildpferde berühren! Doch als ein verheerender Orkan über die Insel zieht, ändert sich alles schlagartig

 

Die Pferde vom Katarinaberg

Eva arbeitet für ein Auktionshaus und begutachtet Antiquitäten in einem idyllisch gelegenen Schloss. Dorthin nimmt sie ihre Tochter mit, die nach dem Unfalltod des Vaters traumatisiert ist. Auf dem Schloss lernt Eva einen Arzt kennen, der es schafft, die Lebensgeister ihrer Tochter wieder zu wecken. Außerdem bringt die Begegnung mit dem Arzt auch Eva neuen Lebensmut und eine ganz unerwartete Perspektive..

 

Die Pferdefrau

Die junge Tierärztin Christine Grasser aus Wien steht auf der Sonnenseite des Lebens. Sie ist mit dem attraktiven Unternehmensberater Alexander Moser liiert, hat gerade promoviert und einen Traumjob in Aussicht. Und sie ist auch noch unerwartet schwanger. Doch nach einer Auseinandersetzung mit Alexander verliert sie das Kind. Völlig verzweifelt flüchtet sie zu ihrem Vater Georg, zu dem sie seit vielen Jahren keinen Kontakt mehr hatte. Der Kunstmaler lebt auf einem geerbten Familiengut in Sachsen. Doch statt Ruhe gibt es dort neue Aufregung. Auf dem benachbarten Reiterhof gerät sie mit dem Trainer Markus König aneinander. Seine rüden Methoden der Pferdeerziehung passen ihr überhaupt nicht. Nach einigen Schwierigkeiten raufen sich die beiden doch zusammen und Christine kann auch das Vertrauen eines schwierigen, wertvollen Pferdes erobern.

 

Die Pferdekur

 

Die Pferdeinsel

Seit der kleine Lukas von seinem Pferd abgeworfen wurde, spricht er nicht mehr. Wenn der Gaul wieder brav wird, hofft die Mama (Muriel Baumeister), wird auch das Kind genesen. Also reisen alle drei auf die Pferdeinsel zu Nils Peterson (Hannes Jaenicke, l.) - dem Mann, der weiß, was Pferde, Kinder und Frauen wünschen…

 

Die Pferde des Himmels

Bei einem tragischen Autounfall stirbt Mark Bentons Vater. Seine Mutter fällt schwer verletzt ins Koma. Der Zwölfjährige (Mark Rendall) soll fortan bei seiner Tante Fiona (Jane Seymour) leben. Diese jedoch scheint über die neue Verantwortung nicht allzu begeistert zu sein. Vielmehr wirkt die fremde Dame reichlich verschroben und mysteriös, so ganz allein auf einer kleinen Insel Neuschottlands lebend. Das heißt, nicht ganz allein. Denn auf der Insel gibt es noch etwa 300 wilde und unter Schutz stehende Ponys. Schließlich wendet sich Fiona doch ihrem neuen Schützling zu und beginnt ihn zu erziehen. Mit äußerst strengen Regeln: Er darf sie nicht Tante nennen, nicht lügen und er darf auf gar keinen Fall die Wildpferde berühren. Doch als ein verheerender Orkan über die Insel fegt und eines der Fohlen seine Mutter verliert, ändert sich alles schlagartig... Die Pferde des Himmels (Originaltitel: Touching Wild Horses) ist ein einfühlsames, hervorragend gespieltes Drama über einen traumatisierten Jungen und eine verbitterte, einsame Frau, die sich unter erschwerten Bedingungen kennen lernen und mit der Zeit auch verstehen. Als heilendes Werkzeug dienen dabei die Pferde, die hier nicht wie üblich klassische und edle Reitpferde sind, sondern als stämmige Ponys daher kommen

 

Die rote Schlucht

Ein Cowboy fängt ein Wildpferd, um es für ein großes Rennen zu trainieren. Cowboy Lin (Howard Duff) fängt das begehrte Wildpferd "Black Velvet" ein. Er gewinnt damit die Aufmerksamkeit der Rancherstochter Lucy (Ann Blyth), die ihm hilft, den Hengst auf das jährliche Pferderennen vorzubereiten. Doch auch Diebe sind an dem Tier interessiert… Der familienfreundliche Routinewestern hat als Höhepunkt ein wildes Pferderennen zu bieten.

 

Die Steppenreiter

Beim königlichen Buzkashi, dem alljährlich stattfindenden Reiter-Kampfspiel, muss Uraz mit einem gebrochenen Bein aufgeben. Für ihn ist die Schande der Niederlage schlimmer als die Verletzung.

Er fasst den verzweifelten Entschluss, sich und seinem Vater Tursen mit einem Gewaltritt ohnegleichen doch noch seine Überlegenheit zu beweisen. Der Weg, den er nimmt, ist die "Straße der Toten Männer" - 250 Meilen unwegsamstes Gelände. Werden Uraz und seine Begleiter diese lebensgefährlichen Strapazen durchstehen können?

 

Die Ungezähmten

Running Wild USA 1973

 

Dreamer - Ein Traum wird wahr

Ben Crane (Kurt Russell) und seine kleine Tochter Cale (Dakota Fanning) sind riesige Pferdenarren.

Aber die Familie hat bessere Tage gesehen: Während auf dem eigenen Gestüt die Ställe schon lange leer stehen, trainiert Ben die Vollblüter für den arroganten Stallbesitzer Palmer (David Morse). Der setzt alles auf die junge Stute Sonya. Als sich das Pferd bei einem Rennen ein Bein bricht, verlangt Palmer, dass das Tier sofort getötet wird. Seiner Tochter zuliebe weigert sich Ben, was ihn teuer zu stehen kommt: Er wird gefeuert, darf aber Sonya als Abfindung mitnehmen. Ben ist zutiefst verletzt und steht vor dem Nichts. Da fasst die kluge Cale einen tollkühnen Plan: Wenn sie Sonya wieder gesund pflegt, könnte die Stute dann nicht auch wieder Rennen laufen? Von nun an widmet sich das kleine Mädchen ganz ihrer neuen Freundin, sie kennt nur ein Ziel: Sonya soll bei dem berühmten Breeder’s Cup laufen...

 

Dr. Dolittle 3

Maya Dolittle, die Tochter des Tierarztes Dr. Dolittle, hat von ihrem Vater ein besonderes Talent geerbt: Sie versteht die Sprache der Tiere. Leider steckt sie mitten in einer pubertären Krise. Ihre Mutter Lisa schickt sie deshalb auf die Durango-Ferienfarm, wo Stadtkinder ein bodenständiges Landleben lernen sollen. Neben vielen neuen Gesprächspartnern wartet auf Maya auch eine Romanze. Als anlässlich eines Rodeos die Übernahme durch einen feindlichen Unternehmer droht, sind dann aber ihre ganzen Talente gefordert, um dieses zu verhindern.

 

Dynamit

Tierabenteuer (CSSR '89). Weil der Pferdezüchter Victor pleite ist, will er sein preisgekröntes Rennpferd Dynamit verkaufen. Nichte Martina entdeckt, dass raffgierige Buben ihn über den Tisch ziehen wollen…

 

Ein Herz für Angel

Zwei Teenager kümmern sich um ein verletztes Traberpferd. Melodram. Als sich das Traberpferd Angel Rock beim Training ein Bein bricht, will sein Besitzer Jean Lacarrière (Alain Doutey) es notschlachten lassen. Doch seine Stieftochter Véronique, genannt Véro (Olivia Bonamy), entführt den Vierbeiner und pflegt es mit dem Jockey Michel (Guillaume Canet) heimlich gesund. Dabei kommen sich die beiden jungen Pferdeliebhaber natürlich immer näher…

 

Ein Paradies für Pferde

Thomas Donnhofer hat sein Gut in ein Pflegeheim für Pferde umbebaut. Doch einigen Menschen ist das ein Dorn im Auge. Zum Beispiel Bürgermeister Federer. Und so unterstützt dieser das Interesse einer großen Hotelkette an Donnhofers Gut nur zu gern. Auch privat muss sich Thomas Sorgen machen: Seine Beziehung steht auf dem Spiel.

 

Ein Pferd für Danny

Die elfjährige Danielle Fortuna lebt bei ihrem Onkel Eddie, einem Pferdezüchter. Onkel Eddie will ein Pferd finden und züchten, das ihm viel Geld einbringt. Danielle glaubt, das von ihr gefundene Pferd Tom Thumb sei in dieser Hinsicht geeignet. Es gehört Frau Slauson, von der es für 4.000 US-Dollar gekauft wird, die in einer Wette gewonnen werden. Der Trainer Noel Ferguson bestreitet die Fähigkeiten des Pferdes, aber Danielle glaubt weiter an die Chancen Tom Thumbs. Danielle und ihr Freund Gerald trainieren das Pferd und verhindern einen Sabotageversuch. Tom Thumb gewinnt in einem Rennen, worauf Frau Slauson 50.000 US-Dollar für das Pferd bietet. Eddie lehnt das Angebot ab.

 

Ein Pferd für Klara

Seit Klara in ihrer neuen Klasse ist, dreht sich alles nur noch ums Reiten. Wirklich alle Mädchen haben ein Pferd und gehen zum Reitunterricht. Pferde mochte Klara schon immer, doch jetzt will sie auch endlich reiten lernen. Aber ihrer Mutter fehlt das nötige Geld für die teuren Reitstunden und ihrem Vater ist der Reitsport viel zu gefährlich. Ohne das Wissen ihrer Eltern meldet sich Klara für das große Galopprennen an, das in einem Monat stattfinden soll. Ganz schön mutig! Denn sie hat noch nie auf einem Pferd gesessen. Mit viel Überzeugungskraft schafft es Klara, ihre Mutter zu überreden, dass sie doch Reitstunden nehmen darf. Doch bei einem Überraschungsbesuch ihres Vaters passiert ein Unfall und  der Traum vom Reiten scheint beendet. Aber Klara gibt nicht auf. Denn gleich nebenan wohnt der geheimnisvolle Jonte, der mit seinem Hut und der Brille etwas seltsam aussieht, aber ein ganz toller Freund ist und außerdem ziemlich gut reiten kann. Gemeinsam mit Jonte und dem Pferd „Star“ trainiert Klara heimlich für das große Reitturnier in wenigen Wochen.  Sie will allen beweisen, was in ihr steckt.

Dieser schwedische Kinderfilm, nach den gleichnamigen Kinderbüchern „Klara“ von Pia Hagmar, ist ein echter Hingucker für Pferdefans. Klaras Leidenschaft für das Reiten und ihre Entschlossenheit, alle Hürden zu überwinden, machen diesen Film um Freundschaft und Mut, für seine Ziele zu kämpfen, spannend und unterhaltsam. Obwohl sich in Klaras Welt gerade alles verändert, schafft sie es, ihr Ziel zu verfolgen und zu erkennen welche Freunde ihr wirklich wichtig sind.

 

Ein Pferd für Moondance

Teenager Moondance hat nur Ärger am Hals: In der Schule wird sie ständig von Klassenliebling Fiona gehänselt, ihre Mutter trifft sich mit einem neuen, spießigen Typen und endlos langweilige Sommerferien stehen vor der Tür. Doch alles ändert sich, als sie ein freilaufendes Pinto Pony findet und kurzerhand mit nach Hause nimmt. Als der Besitzer das Pony Checkers zurückholt, bietet sie ihm Hilfe im Stall an, wenn sie dafür Reitstunden nehmen darf. Anfangs ist der mürrische Gutsbesitzer Dante skeptisch, doch schon bald erkennt er das große Reittalent des Teenagers. Als Moondance und Checkers von der gehässigen Fiona bei einem Ausritt verspottet werden, beschließt sie, sich mit ihrem vierbeinigen Freund einer ganz besonderen Prüfung zu stellen...

 

Ein Pferd für Igor

Ein 12jähriger Junge entdeckt durch seinen Lehrer, einen Turnierreiter, die Liebe zu den Pferden. Aus dem stillen Einzelgänger und Träumer wird ein Pferdenarr, der sich hingebungsvoll um den Vierbeiner des Lehrers kümmert. Kinderfilm um einen kontaktscheuen Jungen, der sich allmählich der Umwelt öffnet.

 

Ein Pferd für Sunny 

Nach einem tragischen Autounfall, der ihrem Vater das Leben nahm, kann die zehnjährige Sunny Matthews (Kelsey Mulroney, "Die Traumprinzessin") nur noch auf Krücken laufen. Aufgrund dieses Schicksalsschlags bekommt sie starke Depressionen und verliert die Lust am Leben. Als sie jedoch mit ihrer Mutter auf einen Pferdehof zieht und sich mit dem ehemaligen Rodeostar Ben Taylor (Tom Amandes, "Everwood") anfreundet, beginnt sie langsam wieder aufzublühen. Sie entdeckt ihre Liebe zu Ginger, einem eigensinnigen, verkrüppelten Pferd und ihr Leben bekommt neuen Sinn.

 

Ein Pferd für Winky

Die 5-jährige Winky Wong zieht mit ihren Eltern von China in die Niederlande. Dort ist vieles anders, als in ihrer Heimat und Winky muss sich in der neuen Umgebung erst zurecht finden. So lernt sie auch, dass man sich vom Nicolaus etwas wünschen kann. Ihr größter Wunsch ist ein eigenes Pferd...

 

Ein Pferd namens Oktober

Ein sehr alter Film aus den 60ger Jahren :  Als die junge Terry ein Pferd ersteigert, ist sie sicher, daß es sich dabei um ihren Lieblingsonkel Willi handelt, der nach seinem Tod als Pferd zurückkommen wollte. Ihr eigenartiges Verhältnis zu dem Tier bringt sie bei ihrer habgierigen Familie bald in Schwierigkeiten ..................

 

Ein Pferd auf dem Balkon 

Ein Pferd auf dem Balkon und das mitten im verschneiten Wien! Der 10-jährige Mika ist sofort begeistert und plötzlich mitten drin in einem großen Abenteuer, in dem eine indische Prinzessin, ein glückloser Glücksspieler und natürlich das Pferd für Aufregung sorgen. Kaum hat Mika das Pferd auf dem Balkon entdeckt, verbringt er jede freie Minute mit ihm. Denn Mika ist ein bisschen anders als andere Kinder: Er liebt Mathematik, sagt immer nur die Wahrheit und erkennt Sachen, die andere übersehen. Mit Menschen kann er deshalb generell wenig anfangen, aber mit dem Pferd kann er gut. Freunde hätte er aber natürlich schon gerne. Gut, dass die gleichaltrige Dana, die gerne behauptet, eine indische Prinzessin zu sein, Mika dabei helfen will, ein neues Zuhause für das Rennpferd zu finden. Es stellt sich heraus, dass das Pferd Sascha gehört, der in großen Schwierigkeiten steckt. Es muss also nicht nur vor dem Schlachthof gerettet werden, sondern auch noch vor zwei Gangstern, denen Sascha Geld schuldet.

 

Ein fliehendes Pferd

 

 

Eine todsichere Sache ( Dead Cert )

Nachdem der Jockey Bill bei einem Reitunfall ums Leben gekommen ist, macht sich sein Freund und Kollege Alan daran, die Umstände seines Todes zu untersuchen. Er vermutet nämlich, daß das Pferd irgendjemand mit Doping die Leistung des Pferdes steigern wollte, und scheint mit seinen Vermutungen in ein Wespennest gestochen zu haben!

 

Entscheidung am Long Hill

Hardy (Thomas Wilson Brown) und Betty Sue (Lisa MacFarlane) sind die einzigen Überlebenden eines Indianerüberfalls. Die Siedler, mit deren Treck sie unterwegs waren, wurden von den Komantschen irrtümlich für Viehdiebe gehalten und skalpiert. Auf dem Rücken eines Hengstes schlagen sich die Kinder zu jenem Fort durch, in dem Hardys Vater (Bruce Boxleitner) lebt.

 

Equus - Blinde Pferde

"Was hat Alan Strang, einen schwierigen jungen Stallburschen, dazu getriebe, sechs Pferden die Augen auszustechen? Der Psychiater Martin Dysart versucht, die Gründe für dieses unsagbare Verbrechen herauszufinden, indem er tief in Alans Psyche eindringt. Dort aber begegnet er nicht nur den geheimnisvollen sexuellen Begierden und dem Wahnsinn seines Patienten - sondern auch den finsteren Dämonen, die in seiner eigenen Seele lauern."

 

Ferien in Lipizza

Die 17jährige Julka ist ein junges, frisches Mädchen aus der Großstadt Belgrad. Die Sommerferien verbringt sie auf dem weltbekannten Gestüt in Lipizza, das ihr Onkel Dimitrij leitet. Kaum ist Julka dort angekommen, beginnen auch schon ihre Erlebnisse. Kein Wunder also, dass ihrem Onkel und dem Stallburschen Stanko die Haare zu Berge stehen. Bei jedem Abenteuer mit dem 'Ferienkind' Julka stehen auch die wunderschönen, edlen Rassepferde im Mittelpunkt des Geschehens. Besonders Borej, der stolze Hengst, der des Mädchens treuer Begleiter ist, zeigt wie klug diese Pferde sind. Aufregend geht es zu, wenn Zigeuner einen Lipizzaner rauben wollen, wenn ein Wilddieb sein Unwesen treibt, wenn ein Fohlen zur Welt kommt oder Julka sich in dunklen Höhlen verirrt. Helga Anders spielt in der 1966 in Jugoslawien gedrehten Familienserie Ferien in Lipizza die Rolle der Julka. Helmuth Schneider und Franz Muxeneder, zwei sehr bekannte Stars des deutschen Heimatfilms, sind in weiteren Hauptrollen zu sehen. Regisseur Hanns Wiedmann, der zugleich auch Drehbuchautor der Serie war, verstand es auf eindrucksvolle Weise die Rahmenhandlung mit faszinierenden Natur- und Landschaftsaufnahmen zu kombinieren. Somit verleiht er dieser überaus beliebten Serie einen zeitlosen Glanz.

Die 17jährige Julka ist ein junges, frisches Mädchen aus der Großstadt Belgrad. Die Sommerferien verbringt sie auf dem weltbekannten Gestüt in Lipizza, das ihr Onkel Dimitrij leitet.

Kaum ist Julka dort angekommen, beginnen auch schon ihre Erlebnisse. Kein Wunder also, dass ihrem Onkel und dem Stallburschen Stanko die Haare zu Berge stehen. Bei jedem Abenteuer mit dem 'Ferienkind' Julka stehen auch die wunderschönen, edlen Rassepferde im Mittelpunkt des Geschehens. Besonders Borej, der stolze Hengst, der des Mädchens treuer Begleiter ist, zeigt wie klug diese Pferde sind. Aufregend geht es zu, wenn Zigeuner einen Lipizzaner rauben wollen, wenn ein Wilddieb sein Unwesen treibt, wenn ein Fohlen zur Welt kommt oder Julka sich in dunklen Höhlen verirrt.

Episoden:

Disc 1:

01 Schwarz auf Weiss

02 Gefährliche Tiefen

03 Verdacht auf Andrej

04 Thais wird Mutter

05 Ausbruch der Pferde

06 Es geht um Bajazzo

07 Die Rosskur

Disc 2:

08 Ein Hundeleben

09 Der Geschäftsfreund

10 Der Preis von Sava

11 Der vergrabene Schatz

12 Das Eichhörnchen

13 Hausarrest für Othello

 

Fest im Sattel serie 

Der verwitwete Pferdeliebhaber Gottlieb Stross betreibt seit 30 Jahren den Mooshof, ein kleines Islandgestüt im Nordschwarzwald. Da er seinen Betrieb nicht gerade nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten führt, gerät er oft in Zahlungsschwierigkeiten. Stross führt das Gestüt mit Hilfe seiner Tochter Ute, die in ständigem Konflikt zwischen dem Besitzanspruch ihres Vaters und dem zu kurz kommenden Privatleben mit Ehemann Werner lebt. Der Betriebswirt kann nicht verstehen, daß sich seine Frau für diesen unrentablen Betrieb einsetzt und fühlt sich mehr und mehr zu der Geschäftsfrau Voss hingezogen. Die Situation, daß Ute unter dem Kleinkrieg zwischen ihrem Mann und ihrem Vater leidet, nutzt der Reitlehrer Peter Schweibold schamlos aus.

Eines Tages kommt Madeleine Duroc durch Zufall auf den Mooshof und bleibt dort, da ihr das unkonventionelle Leben auf dem Hof gefällt. Allerdings gerät das Gestüt gerade deshalb in immer größere Schwierigkeiten. Der Gerichtsvollzieher Otto Bödefeld geht bald ein und aus. Zunächst ungeliebt, wird er schon bald zum guten Geist des Hauses. Nach der Versteigerung des Hofes und dem plötzlichen Tod von Gottlieb Stross verwandeln Ute und Madeleine den Mooshof in ein Reiterhotel. Monika Kessler und Roger Petersen kommen als neue Reitlehrer. Die „Mooshof-Bande“, Kinder, die bei den Pferden ein neues Zuhause gefunden haben, kümmert sich um die Tiere, sorgt aber auch für Turbulenzen. Nach der Scheidung von ihrem Mann heiratet Ute den Tierarzt Dr. Amberg. Mit ihm verläßt sie den Mooshof. Bödefeld übernimmt jetzt die alleinige Leitung. Nora Weis wird die neue Tierärztin.

 

Fest im Sattel

Martha braucht dringend Geld, sonst verliert sie ihre Ranch. Da fängt Marthas Sohn Bucky ein Wildpferd ein, für das ihr finsterer Nachbar 500 Dollar Belohnung ausgesetzt hat. Doch Bucky wächst das Pferd schnell ans Herz..

 

Flicka ( neu von 2006 ) (1 ) ( 2 ) ( 3)

Nachdem die 16-jährige Katy (Alison Lohman) von einer Privatschule auf die Familienranch ins entlegene Wyoming zurückgekehrt ist, findet die Pferdenärrin einen wilden Mustang, den sie liebevoll Flicka tauft und zum Reitpferd zähmen will. Doch ihr Vater Bob (Tim McGraw) will das Tier verkaufen und seine Tochter aufs College schicken, auf das eigentlich ihr Bruder Howard gehen möchte. Fassungslos schmiedet Katy den Plan, mit Flicka für ein Wildpferderennen zu trainieren, damit beide ihre Freiheit bewahren. Ihre Mutter Nell (Maria Bello) unterstützt sie dabei.

Flicka 2 - Die Geschichte um die Freundschaft eines wilden Hengstes zu einem jungen Großstadt-Mädchen fasziniert von der ersten bis zur letzten Minute und ist eines der wirklich großen Abenteuer für die ganze Familie! Als Carrie (Tammin Sursok) aus der Stadt auf eine Pferderanch nach Wyoming ziehen muss, um dort bei ihrem Vater zu leben, ist sie total frustriert und fühlt sich in der ländlichen Idylle völlig fehl am Platz. Das ändert sich jedoch schlagartig, als sie dem schwarzen Mustang-Hengst Flicka begegnet, der genauso freiheits liebend und unbezähmbar ist wie sie. Zwischen den beiden entwickelt sich eine enge Freundschaft, die nicht nur Carries Leben, sondern auch ihre Gefühle für andere verändert. Als Flicka plötzlich in Gefahr gerät, lässt sie nichts unversucht, um ihren vierbeinigen Freund zu retten.

 

Flicka 3 - Kelly Jenkins fühlt sich einsam und verlassen, denn ihre Freundinnen haben nur Mode und Handys im Sinn. Außerdem steckt nach dem tragischen Autounfall ihres Vaters auch noch die Pferdezucht ihrer Mutter Lindy in Schwierigkeiten - die einzige Aussicht auf Rettung ist ein Sieg beim bevorstehenden Reitwettbewerb. Kelly ist entschlossen ihrer Mutter zu helfen. Sie beginnt damit, das Wildpferd Flicka zu trainieren, das dem neuen Stall-Manager Toby gehört. Gelingt es Kelly, aus Flicka einen Champion zu machen, kann sie nicht nur die Pferdezucht wiederbeleben, sondern auch ihr Selbstvertrauen zurückgewinnen. Doch alles hängt davon ab, ob ihre Mutter Lindy an Flicka – und sich selbst – glauben kann…

Flicka Serie

39 Episoden

-1. Der Überfall (One man's horse)

- 2. Vertrauen (Blind faith)

- 3. Die vergiftete Quelle (Case of honor)

- 4. Das Fohlen (A good deed)

- 5. Ausgedient (Cavalry horse)

- 6. Der Unfall (The accident)

- 7. Der Unbekannte (The stranger)

- 8. Pferdediebe (The wild horse)

- 9. Der weiße Hengst (Rogue stallion)

- 10. Das Indianerkind (Little secret)

- 11. Der Kunstschütze (Act of loyalty)

- 12. Der Silbersattel (The silver saddle)

- 13. Wildpferde (Phantom hero)

- 14. Besuch aus der Stadt (The little visitor)

- 15. Goldfieber (Golden promise)

- 16. Das alte Bergwerk (Black dust)

- 17. Das Nachtgespenst (The night rider)

- 18. Mein Vater kann alles (The settler)

- 19. Der Sohn des Farmers (Wind from heaven)

- 20. Mit der Peitsche dressiert (The whip)

- 21. Die Ausreißer (Runaways)

- 22. Der Fotograf (The cameraman)

- 23. Der alte Danny (Old Danny)

- 24. Ken und sein Angelfreund (Rough and ready)

- 25. Die königliche Kutsche (The Royal carriage) fehlt

- 26. Der Kobold (Mister Goblin) fehlt

- 27. Die Flüchtlinge (Rebels in hiding)

- 28. Das Brandzeichen (Look, stock and barrel)

- 29. Ein Heiratskandidat (The unmasking)

- 30. Die Mutprobe (Refuge for the night)

- 31. Ein neuer Freund (Against all odds)

- 32. Die Wette (Old champ)

- 33. Der Indianerarzt (The medicine man)

- 34. Die Kavallerie (When bugles blow)

- 35. Hexen gibt es nicht (The recluse)

- 36. Ken steht seinen Mann (The foundlings)

- 37. Der kleine Kavalier (Growing pains)

- 38. Die Wasserquelle (Lost river)

- 39. 1000 Dollar Belohnung (Big red)

 

Flicka Teil 1

Der zehnjährige Kent der mit seinem Vater auf dem Gänseland Gestüt lebt , wünscht sich sehnsüchtig ein eigenes Fohlen . Eines Tages ist es so weit , sein Vater erlaubt ihm eines aus seiner Herde auszusuchen . Ken entscheidet sich für ein schönes Fohlen , das er Flicka nennt. Seine Wahl erweißt sich jedoch als schwierig den Flicka gilt wegen Ihrer Abstammung als wild und unzähmbar . Doch Ken läßt sich nicht beirren und setzt alles daran , das Vertrauen des Pferdes zu gewinnen . Und es zu Zähmen . Ein schwerer und Abenteuerlicher Weg liegt vor ihm ......

 

Flicka Teil 2

Thunderhead Flickas Sohn  ( Teil 2 von Teil 1)

Ähnlich wie in der ersten Geschichte um "Flicka" zeigt der Film nun hochdramatisch die besondere Freundschaft zwischen dem Jungen Ken und Flickas feurigem weißem Fohlen "Sturmwind", das – herangewachsen – seinem menschlichen Freund das Leben rettet und die ganze Pferdeherde der Ranch vor Entführung bewahrt.

Fliegende Hufe

Ein Junge, der für die Freiheit eines Wildpferdes kämpft, hilft, eine Bande motorisierter Pferdediebe unschädlich zu machen. Spannender kleiner Tier- und Abenteuerfilm, der Western-Motive in die USA der 50er Jahre verpflanzt.

 

Flucht mit Luzifer

Beim Schlachthaus in ihrem Schweizer Dorf sehen die Kinder Lis (Karin Moser) und Daniel (Alex Schindler) das prächtige schwarze Pferd Luzifer. Dank der Fürsorge des alten Knechts Mattli kauft Vater Simonet seiner Tochter das frühere Rennpferd. Dem Waisenjungen Daniel gelingt es, das scheue Tier zu besänftigen.

 

Flucht in die Berge

Flucht in die Berge (1983) (Australien '83). In den Snowy Mountains rechnet Ben mit Widersacher Frank ab, der sein Pferd in ein tödliches Rennen schicken wollte

 

 

Fury - TV Serie

Die Abenteuer eines Pferdes

USA 1955–1960 (Fury)

114 Episoden in 5 Staffeln

2 Episoden (Existenz umstritten)

Deutsche Erstausstrahlung: 05.10.1958 ARD

„Fury“ ist eine moderne Westernserie, die in ihrer Drehzeit (1955–60) spielt.

Der Waisenjunge Joe Clark jr. – im Original Joey – kommt in der ersten Folge auf Gerichtsbeschluss auf die Pferderanch von Jim Newton. Joe wird beschuldigt, in der Stadt eine Fensterscheibe eingeschlagen zu haben, Jim aber bezeugt, dass es ein anderer gewesen sei. So lernen sie sich kennen. Auf der „Broken Wheel Ranch“ angekommen, ist er sofort fasziniert von dem wilden schwarzen Hengst, der gerade eingefangen wurde. Niemandem ist es bisher gelungen ihn zu reiten. Ein Arbeiter auf der Ranch will das Pferd unbedingt bezwingen und versucht dies mit roher Gewalt. Jim entlässt den Mann, welcher daraufhin versucht, das Tier zu erschießen. Joe kann es gerade noch verhindern, freundet sich mit dem Hengst an und nennt ihn Fury.

Fortan erleben die beiden viele Abenteuer. Meist geht es um Naturkatastrophen, Wettbewerbe, oder darum, dass irgendwelche Banditen eingefangen werden. Fury muss dann aus der Not helfen, die Gangster in Schach halten bis der Sheriff kommt usw.

Fast immer haben die Geschichten eine Moral, die oft Jim (Peter Graves) in der Rolle des verständnisvollen Vaters verkörpert. Die Moral gilt aber nicht den Kindern, sondern den Eltern.

Pete (William Fawcett) ist ein alter Cowboy, auf der Broken Wheel Ranch beschäftigt. Er übernimmt ein wenig die Mutterrolle in der Serie, was oft etwas lustig wirkt.

Joe Newton – ist dann adoptiert worden – (Bobby Diamond) hat zwei kleinere Freunde: In den ersten Staffeln ist es „Peewee“ (Jimmy Baird), später dann „Packy“ (Roger Mobley). Eigentlich heißen sie Rodney Jenkins und Homer Lambert.

 

Gabilan mein bester Freund (The Red Pony )

Der neunjährige Tom (Peter Miles) ist mit dem Cowboy Billy (Robert Mitchum) befreundet, der auf der Farm seiner Eltern arbeitet. Sein bester Freund ist jedoch das Pony Gabilan. Als es erkrankt und schließlich stirbt, macht Tom Billy verantwortlich.

oder ........

Die leidvolle Freundschaft eines kleinen Farmerjungen zu seinem roten Pony. Als das Pferd an einer Krankheit stirbt, verliert das Kind den Glauben an seinen Vater.

Gefährten

Der Farmer Ted Narracot ist bei einer Pferdeauktion, um sich ein Pferd für den Ackerbau zu ersteigern. Allerdings fällt ihm ein junges Halbblut ins Auge. In Übermut gegen seinen Verpächter Lyons, der das Pferd ersteigern will, bietet Ted solange mit, bis er zu einem hohen Preis den Zuschlag erhält. Teds Frau und der Verpächter Lyons sind nicht begeistert, soll das Pferd doch einen Acker umpflügen, wofür aber hoch im Blut stehende Pferde nicht gebaut sind. Doch Teds Sohn Albert Narracot beschließt, das Pferd abzurichten und an den Pflug zu gewöhnen, damit sein Vater die anfallenden Schulden bei seinem Verpächter bezahlen kann. Lyons stellt außerdem ein Ultimatum: Sollte Ted Narracot den Acker nicht bestellen können, will er das Halbblutpferd für sich. Albert nennt das Pferd Joey und beginnt, es behutsam auszubilden sowie Vertrauen aufzubauen. Er schafft es, erfolgreich mit Joey das Feld umzupflügen; es verspricht, eine gute Ernte zu werden, doch bei einem Unwetter wird das Feld überschwemmt und haltende Erde weggeschwemmt.

Gleichzeitig tritt Großbritannien in den Ersten Weltkrieg ein. Das Militär sucht nach Soldaten. In seiner Not verkauft Ted Joey an das Militär. Albert versucht, seinen vierbeinigen Freund zurückzukaufen, schafft es aber nicht. Captain Nichols, nun neuer Eigentümer von Joey, verspricht Albert, ihn nach dem Krieg wieder zurückzubringen. Nichols und die Soldaten der britischen Armee kommen nach Frankreich an die Front. In einem Überraschungsangriff wollen sie ein deutsches Lager aufreiben. Der Plan scheint zunächst zu funktionieren, aber die deutschen Soldaten flüchten in einen Wald, von wo aus nun die britischen Soldaten unter Beschuss kommen. Nichols fällt im Kugelhagel, Joey flüchtet ohne Reiter in den Wald, wo er von deutschen Soldaten eingefangen wird.

Zunächst soll er erschossen werden, aber Günther, ein junger deutscher Soldat, setzt sich für ihn ein. Da Joey fähig ist, den Krankentransport zu ziehen, wird sein Leben verschont – er ist nun im Dienst des deutschen Heers. Günther und sein vierzehnjähriger Bruder Michael kümmern sich um die Pferde im deutschen Bataillon. Michael erhält den Befehl, mit an die Front zu marschieren, während Günther im Lager bei den Pferden bleiben soll. Günther sattelt Joey und Topthorn, der zu Joeys Gefährten geworden ist, und reitet den Fußsoldaten hinterher, um Michael von der Front wegzuholen. Gemeinsam flüchten die Brüder zu einer Mühle, in der sie sich aber nur kurzzeitig verstecken können – deutsche Soldaten finden die zwei, und sie werden wegen Fahnenflucht erschossen.

Die Pferde werden in der Mühle übersehen, bis am nächsten Tag das junge Mädchen Emilie die Tiere findet. Sie bringt Joey und Topthorn auf den Bauernhof ihres Großvaters, der besorgt über den Fund ist. Kurze Zeit später treffen deutsche Soldaten auf dem Hof ein, um sich Proviant fürs Heerlager zu holen. Dabei nehmen sie alles mit, was irgendwie verwertet werden kann. Emilie versteckt beide Pferde in ihrem Zimmer, so dass diese nicht entdeckt werden. An Emilies Geburtstag bekommt sie von ihrem Großvater einen alten Sattel geschenkt, der früher Emilies Mutter gehörte. Der Großvater ist besorgt, dass Emilie, die schwache Knochen hat, sich beim Reiten verletzen könnte, gestattet ihr aber einen kleinen Ausritt. Dabei wird Emilie von den deutschen Soldaten überrascht, die ihr Joey und auch Topthorn abnehmen. Die zwei müssen für die Artillerie die schweren Geschütze ziehen, was eine anstrengende und für die Pferde oftmals tödlich ausgehende Arbeit ist.

Die Zeit vergeht. Im Jahr 1918 ist auch Albert nach Frankreich an die Front gezogen, immer noch in der Hoffnung, sein Pferd zu finden. Joey und Topthorn sind weiter bei den Deutschen im Einsatz, doch Joeys Gefährte stirbt an Erschöpfung. Dem Halbblüter gelingt schließlich die Flucht aus der deutschen Armee. Ohne sich umzusehen, rennt er über das Schlachtfeld, verfängt sich aber im Stacheldraht deutscher Barrikaden und stürzt. Einige Zeit später bemerken britische und deutsche Soldaten, dass sich offenbar ein Pferd auf dem Niemandsland zwischen den Fronten befindet. Nachdem Lockrufe erfolglos bleiben, beschließen trotz aller Gefahr ein deutscher und ein britischer Soldat, zu Joey zu gehen. Sie stellen fest, dass er sich im Stacheldraht verfangen hat und befreien ihn gemeinsam. Sie kommen sogar kameradschaftlich ins Gespräch. Nachdem Joey befreit worden ist, entscheidet sich per Münzwurf, dass der britische Soldat das Pferd behalten darf.

Joey wird in das Lager der Briten gebracht. Der Offizier findet, dass das Pferd so schwer verletzt ist, dass es erschossen werden soll. Auch Albert ist nach einem Giftgasangriff verwundet und, vorübergehend erblindet, im Lager. Sein Freund erzählt ihm von einem „Wunderpferd“. Albert begreift, dass es sich um Joey handelt. Er ruft ihn mit einem Eulenruf, den er ihm als jungem Pferd beigebracht hat, und kann ihn identifizieren. Es wird beschlossen, sich um Joey zu kümmern, statt ihn zu töten.

Als der Krieg beendet ist, soll Joey auf Anordnung versteigert werden. Die Kameraden wollen Albert helfen, um ihn zurückzuersteigern, und legen ihr gesamtes Geld (29 Pfund) zusammen. Auf der Auktion taucht plötzlich der Großvater Emilies auf, der Joey für 100 Pfund ersteigert. Seine Enkelin ist im Krieg ums Leben gekommen und Joey ist das Einzige, was ihn an sie erinnert. Als der Großvater das Pferd wegführen will, rennt es zurück zu Albert. Doch Albert spricht Joey gut zu, da er weiß, dass es Joey gutgehen wird. Der Großvater ist gerührt davon und gibt Joey, mit der Aussage, Emilie hätte es so gewollt, an Albert zurück. Letztlich können Joey und Albert vereint nach England zu ihrer Farm zurückkehren, wo Albert von seinen Eltern in die Arme geschlossen wird.

 

Geheimnisse eines Sommers

Endlich Ferien! Auf Großvaters Farm in der Steppe Argentiniens warten wie jedes Jahr ausgelassene Spiele und lustige Streiche auf die Geschwister Laura, Daniel und Federico. Doch das Wichtigste sind und bleiben Jahr für Jahr die Pferde! Aber dann geraten Daniel und sein Freund Martin, der Sohn des Verwalters, völlig unerwartet wegen ihres Lieblingspferdes in Streit. Bis die verzwickten Geheimnisse dieses Sommers aufgeklärt sind, steht den Freunden noch so manche Aufregung bevor.

 

Gus - Der Footballspielende Esel

Ein kickendes Maultier rettet einen vom Abstieg bedrohten Football-Club. Kinder- und Jugendfilm mit märchenhaften Zügen (Spielfilm, USA, 1976).

 

Hände weg von Mississippi

Endlich Ferien! Emma kann es kaum abwarten, wieder zu Oma Dolly aufs Land zu fahren. Jede Menge Tiere, Natur pur und Freund Leo erwartet sie. Doch diesmal ist nichts wie sonst: Der alte Klipperbusch ist gestorben. Seitdem treibt sich sein Neffe Albert Gansmann im Dorf herum. Er hat es auf das Anwesen abgesehen, für das er hochtrabende Pläne hat. Um jedoch an das Erbe zu kommen, muss er sich um die Stute Mississippi kümmern. Dumm nur, dass er sie gerade an Emma verkauft hat. Er setzt nun alles daran, das Pferd wieder zurückzubekommen...

Für Emma, Dolly und ihre Freunde beginnt ein aufregender Sommer, und sie haben allerhand zu tun, um Mississippi vor Gansmanns Attacken zu retten.

 

Heardland - der Film 

Während auf der Heartland-Ranch die Weihnachtsvorbereitungen auf Hochtouren laufen, ereignet sich in Pike River ein folgenschwerer Lawinen-Abgang. Die Schneemassen schließen eine Herde Pferde ein. Unter den Tieren befindet sich auch eine trächtige Stute. Als die Farm-Bewohner davon hören, wollen Amy und Ty sofort losziehen, um die Pferde zu retten, denn weitere Lawinenabgänge und die Angriffe von Wölfen bedrohen das Leben der Herde. Doch der Besitzer der Tiere verbietet den beiden jede Einmischung. Es kommt zu einer handfesten Auseinandersetzung, in deren Folge sich ein Schuss löst. Daraufhin donnert die nächste Lawine ins Tal und begräbt ein Kind unter sich...

 

 

Heardland - Ein Paradies für Pferde

Mittelpunkt der Handlung ist die Pferderanch "Heartland", auf der vernachlässigte oder misshandelte Pferde mittels alternativer Heilmethoden therapiert werden. Nach dem tragischen Tod von Marion Fleming bemühen sich ihre Töchter Amy und Lou zusammen mit ihrem Großvater Jack Bartlett, den drohenden finanziellen Ruin von der Farm abzuwenden und das Erbe ihrer Mutter zu bewahren.

Die erste Staffel beginnt mit dem Autounfall, als die Mutter der 15-jährigen Amy Fleming bei der Rettungsaktion um den verwahrlosten Hengst Spartan tödlich verunglückt. Als Amy aufgrund der schweren Verletzungen im Krankenhaus aus dem Koma wieder aufwacht, erfährt sie, dass ihre Mutter bei dem Unfall ums Leben gekommen ist. Daraufhin bricht eine Welt für sie zusammen.

Von nun an trägt Amy die ganze Verantwortung für die Pferde allein. Bei dieser schweren Aufgabe wird sie von ihrem Großvater Jack Bartlett und dem Stallburschen Ty Borden, der neu auf die Ranch gekommen ist, unterstützt. Auch Amys ältere Schwester Lou reist aus New York an, um die Finanzen zu regeln und ihrer Familie beizustehen. Im Laufe der Zeit behandelt die 15-Jährige viele traumatisierte Pferde, unter anderem die Stute Promise, die sich aus unerklärlichen Gründen nicht satteln lässt, und das ehemalige Rennpferd Gallant Prince, das nach einem Stallbrand niemanden mehr in seine Nähe lässt.

Um die Ranch vor dem Bankrott zu retten, organisiert Lou einen „Tag der offenen Tür“ und dreht einen Werbespot - mit Erfolg. Ihre Bemühungen zahlen sich aus. Als ein ehemaliger Angestellter ihres Vaters aus Rache den Stall in Brand setzt, wird der Familie Fleming bewusst, dass die Personen in ihrem Umfeld sie nicht im Stich lassen. Viele Freunde kommen, um beim Wiederaufbau des abgebrannten Stalls zu helfen. Der Brand ist nur eines der vielen Hindernisse, die Amy und ihre Familie im Laufe der Zeit vor große Herausforderungen stellen.

Heartland – Paradies für Pferde ist eine kanadische Fernsehserie, die auf der gleichnamigen Buchreihe von Lauren Brooke beruht. Die Serie wird seit 2007 ausgestrahlt, mittlerweile umfasst sie sieben Staffeln mit über 120 Episoden. Anfang April 2014 verlängerte CBC die Serie um eine achte Staffel.

 

Heiss auf Trab

Wenn ein schusseliger Kindskopf wie Fred P. Chaney (Bob Goldthwait) die Hälfte eines Börsenmaklerbüros von seiner Mutter erbt, sind echte Katastrophen angesagt. Fred hat keine Ahnung von Aktien und Terminen, dafür aber einen treuen Freund, den sprechenden Gaul Don. Als der skrupellose Stiefvater Walter Sawyer (Dabney Coleman) den naiven Erben austricksen will, erweist sich der plappernde Klepper als gewiefter BrokeräDer Nachfahre des TV-Zugpferds "Mr. Ed" trottet lustlos dahin, und Grimassenschneider Bob Goldthwait ist alles andere als witzig. Diese Klamotte von Michael Dinner gehört deshalb dahin, wo der Bauer die Pferdeäpfel entsorgt.

 

Heißes Blut

Wie der Teufel reitet die junge Baroness Marika von Körössy ihr Rassepferd Satan durchs Ziel ! Leutnant Tibor ist hingerissen und verliebt sich bis über beide Ohren in das lebenssprühende Ungarmädel . Sehr zum Ärger der schönen Ilonka , die es selbst auf den schneidigen Husarenoffizier abgesehen hat . Als das hochverschuldete Gut der Körössys unter den Hammer kommt , verliert Marika alles . Auch von Tibor fühlt sie sich getäuscht . Doch Tibor , der Marika nicht vergessen kann , faßt einen Entschluß : Er wird Satan in dem hochdotierten Königsrennen reiten , um mit dem Preisgeld das Gut zu Retten . Wird ihm sein waghalsiger Plan gelingen ...............

 

Hidalgo

Der Kurierreiter T. Hopkins und sein Pferd , der Mustang Hidalgo, gehen gemeinsam durch dick und dünn. Ihr  Ruf ist legendär und dringt bis nach Arabien. Er wird von einem Scheich                    zum mörderischen Pferderennen über 3000 Meilen durch die arabische Wüste eingeladen. Er willigt ein und stürzt  sich in das Abenteuer seines Lebens ...

 

Hindernisse des Herzens

Military-Reiterin Andrea (Christina Plate) und ihr Mann (Pierre Besson) haben kaum Zeit füreinander. Als Andreas Lieblingsross bei einem Turnier tot zusammenbricht, will sie alles hinwerfen. Excowboy und Pferdeflüsterer Hans (Sven Martinek) hilft ihr wieder in den Sattel…

 

Hohe Schule

Der Kunstreiter Carlo Cavelli ist eine internationale Berühmtheit . Wer er in Wahrheit ist

weiß niemand !

 

Horseland Ranch ( Serie

Mittelpunkt der amerikanischen Zeichentrickserie ist die wunderschön gelegene Pferderanch "Horseland". Täglich treffen sich hier Sarah, Alma, Molly und Benny, um ihre freie Zeit mit ihren geliebten Pferden Scarlet, Button, Calypso und Aztek zu verbringen. Mit von der Partie sind außerdem die verwöhnten Schwestern Chloe und Zoe mit ihren Pferden Chili und Pepper. Die beiden Mädchen legen großen Wert auf Äußerlichkeiten und sind stark von sich eingenommen, was dann schon mal für miese Stimmung in der Reitgruppe sorgt. Zum Glück gibt es Willi, den Reitlehrer. Er trainiert seine Schützlinge nicht nur für Turniere, sondern er vermittelt auch immer wieder in Konfliktsituationen

 

Hubertusjagd

Gegen den Willen ihrer zerstrittenen Väter wollen sich zwei junge Leute verloben ,Monika Dahlhoff, Tochter eines Gestütsbesitzers und der Schürzenjäger und Brauerei-besitzersohn  Jörg Reinhard , müssen allerlei Hürden aus dem Weg räumen , um ihr Glück zu finden . Monikas Vater warnt Sie vergeblich vor dem berüchtigten Weiberhelden . Nach einem zauberhaften Tag in Jörgs Jagdhütte gibt es für Monika ein schmerzliches erwachen ....... Bei der Hubertusjagd soll Jörg versucht haben zu betrügen was aber nicht stimmt .........                           

Starbesetzung Wolf Albach - Retty - Willy Fritsch - Viktor Stahl 

 

Hüter des Drachens

Legend Of The White Horse

Die Handlung spielt in einer fiktiven mitteleuropäischen Land, Karistan, wo die schöne Alta lebt mit ihrem jungen blinde Tochter Jewel. Jewel hat einen Freund in Form von einem rätselhaften weißen Pferd. Bald treffen sie einen amerikanischen Besucher namens Jim Martin, der zu Karistan gesendet wurde, um zu beweisen, dass eine neue Investition wird nicht um den Schaden Umwelt in Karistan.

 

Ico die Abenteuer eines kleinen Wildpferdes- Zeichentrick

Das kleine Wildpferd Ico fasst den Plan, eines der Pferde des Königs zu werden. Es freundet sich mit dem Stallmeister Larquirucho an, der es in den königlichen Stall lässt. Dort erfährt es davon, dass regelmäßig beim Ertönen einer geheimnisvollen Glocke Pferde aus dem Stall verschwinden. Ico nimmt sich vor, das Geheimnis zu lösen, und begibt sich gemeinsam mit einer Jungstute zu den Ruinen einer Burg aus früheren Tagen. Seine Entdeckung dort bringt es in Gefahr.

 

Im Auge des Sturms

Der braune Hengst in Gefahr (1999)

Kevin, ein kleiner Junge, träumt davon, eines Tages ein bekannter Jockey zu werden. In der Nähe der Pferde ist er bereits: Er arbeitet als Stallbursche auf der Farm von Garrity. Eines Tages taucht hier ein Pferd auf, das Kevin als das berühmte Rennpferd Shergar erkennt. Ein Mann namens Gavin O’Rourke will es hier verstecken und später töten. Kevin hat keine Wahl: er muß Shergar stehlen und mit ihm fliehen, um ihm so das Leben zu retten. Doch die Verfolger sind im Schon auf der Spur.

 

Immenhof alle 5 Teile

Die Mädels vom Immenhof

Frühling auf Immenhof

Hochzeit auf Immenhof

Ferien auf Immenhof

Die Zwillinge vom Immenhof

 

Immenof der Film + die Serien

Der Immenhof , ein Schleswigholsteinisches Reitergestüt , wird versteigert Gräfin Bantz, doe langjährige Besitzerin , muß sich jetzt mit veränderten Lebensumständen abfinden . Sie bekommt zwar ein Wohnrecht auf Lebenszeit aber Stefan und Hanna Christiansen , die neuen Besitzer , bestimmen von nun an das Leben auf dem Immenhof . Sie sind aus ihrem früheren Berufsleben ausgestiegen und erfüllen sich jetzt ihren Traum vom Leben auf dem Lande . Ausgestiegen ist auch Peter Stahl , genannt PS, der für die Christiansen daLandgut erworben hat . Er wohnt in einem kleinen Häusschen am See , in dem er sich von einem Herzinfakt erholt . Und dann sind da noch Timmi , Peter und die Mädchen die auf dem Immenhof reiten und sich mit Hingabe um die Pferde kümmern .

 

Into the West / Das weisse Zauberpferd

 Als Stolzer , irischer Nomade - mit Pferd und Wagen - zog Papa Riley( Gabriel Byrne ) einst übers Land . Heute vegetiert er mit seinen Söhnen Tito und Ossie in einem heruntergekommen Wohnsilo am Rande Dublins .Ihr Leben verändert sich auf wundersame Weise , als der Großvater eines Tages einen weißen Hengst , der Ihm vom Meer aus gefolgt ist , mitbringt . Zwischen dem Hengst und den Kindern entwickelt sich eine verschworene , magische Beziehung . Verfolgt von Behörden und der Polizei , die das geheimnisvolle Pferd einfangen wollen , fliehen Sie auf abenteuerliche weise Richtung Westküste .Zusammen mit seinen alten Traveller-Freunden Kathleen ( Ellen Barkin ) und Bareller ( Colm Meaney ) macht sich Papa Riley voller Sorge auf die Suche nach seinen Kindern . Es wird eine dramatische und hoffnungsvolle Reise in die Vergangenheit .

 

Jan und das Wildpferd

Ein Junge von einem westfälischen Bauernhof versucht zusammen mit seiner kleinen Freundin und dem Knecht des Hofes, ein lahmendes Wildpferd zu retten, das wegen seiner Verletzung geschlachtet werden soll.

 

Janna

Episodenliste:

 

Adler und Wölfe

Ein Traum wird wahr

Alaska gegen Hera

Ein böser Trick

Nächtliche Zauberei

Der schwarze Ritter

Sebastian ist verschwunden

Geheimnis mit zwei Flügeln

Nächtliche Gewitter

Der Affe ist los

Der Heiratsantrag

Kartoffeln für Anita

Ein schrecklicher Sturz

Ein Weihnachtsmann kommt selten allein

Die Rettung

1. Adler und Wölfe

Die "Wölfe" haben den Starenhof erobert, doch Janna und die "Adler" schlagen zurück. Der Zweikampf zwischen Julian und ihr endet unentschieden, weil der Dorfpfarrer das Mädchen zu seiner sterbenden Tante ruft. Kurz vor dem Tod schenkt die Tante Janna einen Ring und flüstert ihr zu, dass sie damit zaubern könne. Jakob Bromski, der Onkel von Julian - seit Jahren als verrückter Erfinder im Dorf bekannt - kehrt zurück, zur Freude von Martha, Jannas Mutter, die vor ihrer Heirat mit Jakob befreundet war. Nach dem Tod der Tante glauben alle, sie hätte einen Schatz hinterlassen, aber niemand kann ihn finden. Großvater Nowak verteilt das Erbe. Dabei findet ein alter Sattel keinen neuen Besitzer. Nur Janna ist bereit, ihn zu nehmen. Als sie dann den Ring der verstorbenen Tante zum ersten Mal herumdreht, geschieht etwas Merkwürdiges.

2. Ein Traum wird wahr

Jakob Bromski kauft den Starenhof von Großvater Nowak zurück, zum Ärger von Janna und ihren "Adlern". Die "Wölfe" triumphieren, vor allem Julian, denn sein Onkel hat ihm "Hera", eine wunderschöne braune Stute, zum Reiten überlassen. Auch Janna hätte gerne ein Pferd. Sie dreht den Zauberring, und tatsächlich hört sie ein Wiehern im Hof. Aber das Pferd, das dort steht, ist nicht zu verkaufen. Es gehört einem fliegenden Händler, der es nur ein paar Tage unterstellen will. Das Tier sieht so schrecklich aus, dass Janna es nicht mit ansehen kann, wie das Tier leidet. Sie beginnt, es zu putzen und zu füttern. Die "Adler" helfen dabei und beschließen, es neu beschlagen zu lassen, auch wenn das ihr Taschengeld kostet.

3. Alaska gegen Hera

Der Händler ist immer noch nicht zurückgekehrt. Durch Jannas Pflege hat sich Alaska, der schwarz-weiße Hengst, prächtig erholt. Als sie dem Schmied, der einer geheimnisvollen Tätigkeit bei Jakob Bromski nachgeht, die Hufeisen bezahlen will, trifft sie Julian mit seinem Pferd. Beide verabreden ein Wettreiten für den nächsten Tag. Julian bemüht sich um einen Sattel, aber sein Onkel will ihm nicht helfen. Ein Bromski gewinnt auch so, behauptet er. Die "Wölfe" sind sich da nicht so sicher. Sie überlegen, wie sie Julian helfen können. Notfalls auch mit faulen Tricks. Beim Rennen liegen beide Kontrahenten lange Zeit gleich auf, doch kurz vor dem Ziel kann sich Julian nicht mehr halten und stürzt. "Das war nicht fair!", schreien die Wölfe und verlangen ein neues Rennen, in dem beide mit Sattel reiten sollen. Nach einigem Zögern sind Janna und die "Adler" dazu bereit.

4. Ein böser Trick

Der Pferdehändler ist zurückgekehrt. Er will Alaska wiederhaben. Jannas Großvater ist bereit, das Tier zu kaufen. Doch als der Händler den guten Zustand des Pferdes bemerkt, geht er mit dem Preis immer höher, bis der Großvater nicht mehr mitmacht. Als Janna das Pferd mit dem Schatz aus ihrem Sattel bezahlen will, kann sie den Sattel nicht mehr finden. Weinend läuft sie davon. Doch der Haushälterin Adele gelingt es, den Händler zu überreden, das Pferd noch einen Tag bei den Nowaks zu lassen, damit Janna am verabredeten Wettreiten teilnehmen kann. Alle sind am Startplatz, nur Janna nicht. Sie versucht immer noch, den Sattel wiederzufinden, den die "Wölfe" Walter und "Großmaul" versteckt haben. Mit Hilfe von Asso, ihrem Hund, gelingt es ihr schließlich, den Sattel aufzustöbern und das Rennen beginnt. Als die "Wölfe" sehen, dass Janna vorne liegt, überreden sie Fränzchen, den Jüngsten im Dorf, zu einem gemeinen Trick.

5. Nächtliche Zauberei

Janna hat durch Fränzchen das zweite Rennen verloren. Sie muss dafür, wie verabredet, um Mitternacht über den Friedhof gehen. Noch bevor es dunkel wird, versuchen die "Adler", das "Verbrechen" auf der Rennbahn aufzuklären. Als sie die Stelle untersuchen, an der Janna gestürzt ist, entdecken sie ein Katapult. Jannas Mutter Martha trifft sich währenddessen heimlich mit Jakob Bromski. Doch der Großvater beobachtet das Treffen vom Dach der Herberge aus. Er kann Jakob Bromski nicht leiden, denn er glaubt, dass er am Tod seines Schwiegersohnes Schuld sei. Die "Adler" machen sich auf den Weg zu Fränzchen, denn sie vermuten, dass er etwas mit dem ungewöhnlichen Rennausgang zu tun hat. Als sie drohen, Janna werde ihm mit Hilfe ihres Zauberringes die Knie zusammenwachsen lassen, läuft er ängstlich davon. Um Mitternacht treffen sich alle am Friedhof. Janna kommt gerade noch rechtzeitig und macht sich auf den gruseligen Weg. Als sie zur Kapelle kommt, öffnet sich plötzlich die Tür. In der Kapelle steht Fränzchen, vor Angst schlotternd. Janna erfährt die ganze Wahrheit und flüstert Fränzchen etwas ins Ohr. Sie hängt ihre Windjacke auf die Türklinke der Kapelle und kehrt zu den "Adlern" und "Wölfen" zurück. Als Julian nach ihrer Jacke fragt, fordert sie ihn auf, zur Kapelle zu gehen und sie zu holen, falls er Mut hat.

6. Der schwarze Ritter

Einmal im Jahr kommt das Theater ins Dorf und veranstaltet in der Herberge der Nowaks eine Vorstellung. Doch diesmal gibt es ein großes Problem. Die Tochter des Theaterdirektors kann die Rolle der Prinzessin nicht spielen, weil sie ihre Stimme verloren hat. Der Direktor sucht eine neue Prinzessin und verpflichtet nach einigem Hin und Her Janna. Julian und die "Wölfe" erfahren davon und besuchen heimlich die Vorstellung, allerdings hinter den Kulissen. Dort entdecken sie eine alte Ritterrüstung. Julian klettert hinein, eigentlich nur so zum Spaß. Plötzlich rufen alle nach dem Schwarzen Ritter, und ehe Julian und die "Wölfe" den Irrtum aufklären können, schiebt ihn der Theaterdirektor auf die Bühne.

7. Sebastian ist verschwunden

Als Dank für die Hilfe bei der Theatervorstellung haben Janna und Julian den sprechenden Raben Sebastian geschenkt bekommen. Sie beschließen, ihn gemeinsam zu betreuen, und zwar abwechselnd jeder eine Woche. Doch eines Morgens ist der Vogel verschwunden. Janna ist verzweifelt. Sie sucht überall, denn Julian will an diesem Tag kommen, um den Raben abzuholen. Zusammen mit dem Großvater und der Mutter fährt sie zum Markt im Nachbarort, um nachzuforschen, ob das Tier vielleicht gestohlen wurde und bei einem Vogelhändler gelandet ist. Tatsächlich entdeckt sie zwei Raben, die ihrem Vogel zum Verwechseln ähnlich sind, aber die Händler können beweisen, dass es nicht Sebastian ist. Auch der Versuch, den zahmen Raben der "Wunderheilerin" - die der Großvater auf einen Schnaps besucht - zu kaufen, misslingt. Mutlos und traurig kehrt Janna ins Dorf zurück. Da hört sie plötzlich Sebastians Stimme.

8. Geheimnis mit zwei Flügeln

Seit Monaten hat Jakob Bromski in seiner Scheune zusammen mit dem Schmied an einem geheimnisvollen Ding gebastelt. Immer wieder war Motorenlärm zu hören. Jetzt ist es endlich soweit. Das große Scheunentor öffnet sich und ein kleines rot-weißes Flugzeug rollt heraus. Julian und die "Wölfe" nennen es "Sebastian", nach dem Raben, der allerdings noch nie geflogen ist. Als die Leute im Dorf von der Flugmaschine erfahren, reagieren sie zornig. Sie halten das Fliegen für eine teuflische Sache, denn sie erinnern sich an die Flugzeugangriffe im letzten Weltkrieg, der erst ein paar Jahre zurückliegt. In der Nacht versuchen die Bauern, die Maschine in Brand zu setzten, aber Julian erfährt durch Janna davon und verhindert das Schlimmste. Am nächsten Tag sperrt der Großvater die Wiese in der Nähe vom Starenhof mit einem dicken Holzzaun. Aber Bromski startet doch - und mit ihm der Rabe Sebastian.

9. Nächtliche Gewitter

Aus den Teilen des abgestürzten Flugzeuges sucht sich Jakob Bromski den Propeller heraus. Er hat eine neue Idee und baut das erste Elektrizitätswerk des Dorfes. Die Leute im Dorf, die gerade erst seinem Absturz zugesehen haben, sind misstrauisch. Nur der Pfarrer unterstützt ihn und bittet um Licht für seine Kirche. "Adler" und "Wölfe" geraten sich wieder einmal in die Haare, weil Walter und "Großmaul" versuchen, den Wigwam der "Adler" von der Flussinsel zu klauen, allerdings gegen den Willen von Julian, der keine faulen Tricks mehr will. Als die drei "Wölfe" mit dem geraubten Wigwam von den "Adlern" verfolgt werden, gerät Walter mit dem Boot in eine Strömung, die das kleine Schiff mitreißt. Alle wissen, dass er nicht schwimmen kann. Janna und Julian erfahren davon und reiten so schnell sie können zu den Wasserfällen, auf die das Schiff zusteuert. Ohne zu zögern, springen sie von ihren Pferden in die Strömung, um den Jungen zu retten. In der Nacht gibt es ein schreckliches Gewitter, der Blitz schlägt in das Windrad, das Bromski gebaut hat. Es rollt den Berg hinunter und bleibt mitten auf der Wiese des Großvaters liegen.

10. Der Affe ist los

Wölfe und "Adler" streiten sich gerade um die Ernterechte an einem Apfelbaum, als sie ein Motorengeräusch hören. Ein merkwürdiges Auto kommt über die Wiese gerollt. Darauf steht in großen Buchstaben "KINEMATOGRAPH". Keiner weiß, was das bedeutet. Neugierig laufen "Wölfe" und "Adler" hinter dem Wagen her, bis zum Gasthof der Nowaks. Der Fahrer steigt aus. Er hat einen Affen auf der Schulter. Offensichtlich will er in der Herberge übernachten. Nachdem er seine Geräte ins Haus getragen hat, lassen sich die Kinder von ihm die Bedeutung von Mutoskop und Okular erklären. Zum ersten Mal sehen sie bewegte Bilder. Der Gast könnte ihnen noch mehr zeigen, aber leider gibt es keinen Strom bei den Nowaks, und ohne Strom kein richtiges Kino. In ein paar Wochen, so sagt er, will er wiederkommen, und wenn es dann Elektrizität gäbe, wäre er gerne bereit, seine Filme zu zeigen. Da sind sich "Wölfe" und "Adler" zum erstenmal einig; der Strom muss her. Gemeinsam überreden sie den Großvater, eine elektrische Leitung von Starenhof zum Gasthof legen zu lassen. Jakob Bromski erhält dafür die Rechte, mit seinem neuen Flugzeug, an dem er bereits baut, von der Wiese des Großvaters zu starten. Der "Kinematograph" hält Wort und kehrt mit seinem Affen Balbine zurück. Doch dann hat er - für alle überraschend - keine Lust mehr, die Filme vorzuführen. Da hilft nur eins. Der Affe muss entführt werden. Nur die Haushälterin Adele bemerkt von all dem nichts. Sie liegt krank in ihrem Zimmer. Da verschwinden auf geheimnisvolle Weise die Äpfel von ihrem Fensterbrett.

11. Der Heiratsantrag

Jakob Bromski hat inzwischen Geschäftspartner aus der Stadt gefunden, die vorgeben, sehr finanzkräftig zu sein und mit ihm zusammen Postflugzeuge bauen wollen. Julian und seine "Wölfe" wollen gerne einmal mit in die Luft und beginnen deshalb mit einem besonderen Training. Das Fliegen ist auch Jannas heimlicher Traum. Der Großvater und Jannas Mutter Martha haben damit nicht viel im Sinn. Sie erinnern Janna immer wieder an den Tod ihres Vaters, der seinerzeit bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam. Empört läuft Martha zu Jakob Bromski, als sie von seiner vermeintlichen Bereitschaft erfährt, die Kinder mitfliegen zu lassen. Verwundert erklärt ihr der Flugzeugbauer, dass er nie diese Absicht hatte. Erleichtert atmet Martha auf und lässt sich überreden, selbst einmal in die Flugmaschine zu steigen. Heimlich winkt Bromski dem Schmied zu, der wirft den Propeller an, und schon geht es in die Luft. Martha schreit so laut sie kann. Aber es hilft ihr nichts. In den Wolken macht Jakob Bromski ihr einen Heiratsantrag und ist erst wieder bereit zu landen, wenn sie "ja" sagt.

12. Kartoffeln für Anita

Einmal im Jahr kommen die Zigeuner in das kleine Dorf. Die "Adler" und "Wölfe" sind sehr von dem Leben der Besucher beeindruckt. Auch Janna läuft am Nachmittag in das Lager. Plötzlich steht Anita, ein Zigeunermädchen, neben ihr, nimmt ihre Hand, liest daraus und möchte sich den Zauberring anstecken. Janna zögert. Doch als Anita ihr eine Korallenkette zum Tausch anbietet, willigt sie ein. Gemeinsam laufen sie zum Gasthof, und Janna holt für ihre Freunde Kartoffeln und ein paar Würste aus dem Keller. Niemand merkt etwas davon, denn die Mutter und der Großvater sind unterwegs. Doch am Abend wird der "Diebstahl" entdeckt. Wütend läuft Jannas Mutter zu den Zigeunern, um ihre Tochter zurückzuholen, und wenn möglich, auch die Kartoffeln und die Würste. Janna kann nicht verstehen, warum sie keine Kartoffeln abgeben darf, wo sie doch so viele zu Hause haben. Traurig und wütend verschwindet sie in dieser Nacht aus dem Gasthof und schläft bei den Zigeunern. Am nächsten Morgen ist die Aufregung groß. Alle beginnen nach dem Mädchen zu suchen, sogar Jakob Bromski mit dem Flugzeug und Julian auf seinem Pferd.

13. Ein schrecklicher Sturz

Der Hirte Philipp hat vergessen, das Feuer am Waldrand zu löschen, bevor er in den Stall zurückgekehrt ist. Die "Wölfe" entdecken es zufällig und legen noch Holz dazu, so dass es hoch auflodert. Jannas Großvater bemerkt die Rauchfahne über dem Wald. Durch das Fernrohr sieht er die Jungen und befürchtet einen großen Waldbrand. So schnell er kann, will er zum Tatort. Dabei stürzt er vom Dach und verletzt sich schwer. Janna reitet ins nächste Dorf zum "Feldscher", denn einen richtigen Arzt gibt es nicht in der Nähe. Er stellt einen Beinbruch fest und vermutet auch noch innere Verletzungen, da der Patient hohes Fieber bekommen hat. Weil das nächste Krankenhaus 100 km weit weg ist, gibt es nur eine Rettung: Das Flugzeug. Doch der Großvater wehrt sich mit Händen und Füßen und einem Gewehr gegen den Transport.

14. Ein Weihnachtsmann kommt selten allein

Adler und "Wölfe" sind gemeinsam unterwegs, um Tannenbäume aus dem Wald zu holen. Und weil der Großvater immer noch nicht aus dem Krankenhaus zurück ist, entschließen sich Jakob Bromski und Julian dazu, Martha, Janna und die Haushälterin Adele zu Weihnachten auf eine besondere Weise zu überraschen. Julian besorgt den Weihnachtskarpfen und Jakob Bromski hat ein Radio gebastelt. Es ist das erste, das es im Dorf geben wird. Am Heiligen Abend kommt er, als Weihnachtsmann verkleidet, um sein Geschenk zu überreichen. Doch kaum ist er im Wohnzimmer, erscheint ein zweiter Weihnachtsmann.

15. Die Rettung

Es ist Frühling geworden. Alle sind froh, nur Jakob Bromski hat Ärger. Die Partner aus der Stadt wollen nicht mehr in den Bau des Postflugzeugs investieren. Es gab zu viele Unglücke in letzter Zeit. Bromski ist pleite. Schon am nächsten Tag kommt der Gerichtsvollzieher: Janna versucht Julian zu helfen. Sie holt "Hera" aus Bromskis Stall und gibt sie als ihr Pferd aus. Julian läuft ihr nach. Für eine Nacht versteckt Janna Julian und sein Pferd im Wigwam der "Adler" unten am Fluss. Der Großvater sucht wie immer nach der Zeitung. Als er sie findet, macht er eine besondere Entdeckung. Beim Blick auf die Aktienkurse stellt er fest, dass die Wertpapiere, die Janna damals in dem alten Sattel gefunden hat, erheblich an Wert gewonnen haben. Doch er verrät seiner Enkeltochter nichts. Erst als die Versteigerung des Starenhofs bereits im Gange ist, erklärt er ihr, dass sie jetzt reich sei. Mit der Zeitung und den Wertpapieren eilen die beiden so schnell sie können zum Starenhof, um zu retten, was noch zu retten ist

 

Jeder träumt von einem Pferd

Das alte Pferd Maxe ist nicht gerade ein Traumpferd. Aber in der Phantasie der vier Kinder der Familie Kuhlmann Gerd, Bastian, Gabi und Klaus wird es zum begehrenswertesten Vierbeiner. Mit Maxe könnte man Indianerhäuptling werden, zur Disco reiten und die Mädchen betören oder als Kunstreiterin die Welt in Erstaunen versetzen. Gemeinsam retten die Kinder also Maxe vor dem Pferdeschlächter. Aber ein Pferd ist kein Hamster, es braucht eine Menge Futter und sachkundige Pflege. Der Traum vom Pferd wird so zum Alptraum. Als Maxe auf der Suche nach Futter in das Wohnzimmer der Kuhlmanns eindringt, hat das ganze Dorf Gesprächsstoff.

 

Jockey Monika

Monika lebt in einem Dorf der DDR und möchte für ihr Leben gern Jockey werden. Sie besucht den örtlichen Reitverein und beginnt nach der Schule eine Ausbildung in einem Rennstall. Dort erfüllt sich ihr Lebenstraum und sie wird schließlich Jokey. Anfangs wird sie von vielen belächelt, da es Frauen in diesem Geschäft sehr schwer haben, doch mit Fleiss und Leistung schafft sie es, die Kritiker zu verstummen. Natürlich bleibt sie ihrem kleinen Heimatörtichen treu und kehrt oft dorthin zurück.

Der Pferdefloh                               

Ich und du und noch vier Beine                                              

Jeder Tag soll Mittwoch sein                                    

Aufgalopp                                

Jahreswechsel                         

Erfinder lieben praktisch                                           

Immer wieder Abschied                                            

Guten Tag, Borkenbrunn                           

Glück kommt nicht allein

 

Jonny stiehlt Europa

jonny Burck ist ein junger, hoch verschuldeter Sportsmann, der nur sein Rennpferd “Europa” vor dem Zugriff des Gerichtsvollziehers schützen konnte. An einem geheimen Ort trainiert er mit “Europa” – er will das Pferd als Außenseiter um den “Großen Preis von Nizza” ins Rennen zu schicken. Doch das ruft eine Bande heimtückischer Rennschieber auf den Plan, denen es tatsächlich mit Hilfe eines Winkeladvokaten gelingt, “Europa” pfänden zu lassen. Mit Hilfe der jungen Amerikanerin Ursel Mattig, die nicht nur Gefallen an dem Pferd, sondern vielmehr an seinem Besitzer, gefunden hat, nimmt Jonny den Kampf auf – eine rasante Verfolgungsjagd beginnt.

 

Juanitas großer Freund

 

Kaktus Jack

Kaktus-Jack (Kirk Douglas) ist mehr Schein als Sein. Im Wilden Westen denkt er, dass er der größte Räuber und Verbrecher ist, die Wahrheit sieht jedoch ganz anders aus. Stets ist er vom Pech verfolgt und seine geplanten Coups enden meist im Desaster, bei denen er auch sich selbst oft in Gefahr und Bedrängnis bringt. Was er bei all seinem Pech nie verloren hat, ist sein Selbstvertrauen und seine Hoffnung und somit ist nach jedem Fehlschlag schnell schon wieder ein neuer Plan für den nächsten Überfall ausgetüftelt. So hat er es dieses Mal auf die Tasche der schönen Charming Jones (Charming Jones) abgesehen, welche voller Gold sein soll. Jedoch reist diese nie ohne ihren starken, aber etwas dümmlichen Leibwächter (Arnold Schwarzenegger). Jack denkt wieder einmal, dass er den perfekten Plan hat, doch schnell stellt sich wieder heraus, dass das Chaos ihm auf Schritt und Tritt zu folgen scheint…

 

Karino

Alternativtitel: Karino – Die Geschichte eines Pferdes / Titel der Spielfilmversion: Das Fohlen Karino

Hier geht es um die Liebe zu einem Fohlen, das ein berühmtes Rennpferd wird. Dann bricht es sich ein Bein und soll eingeschläfert werden. Aber seine Pflegerin kauft es und pflegt es gesund … 

Geburt                               

Die Pflegemutter                                          

Die Gefahr                                        

Der Freund                                       

Die Entführung                               

Gebändigt                                        

Der Weg zum Ruhm                                     

Die Niederlage                                

Der Kampf ums Leben                                

Die Fuchsjagd                                  

Der Sieg                                             

Das schwere Prüfung                                  

Der Preis des Erfolges

 

Kleiner Jockey ganz groß -

-auch bekannt unter - die Regenbogen jacke ( englischer Titel) 

Die Regenbogen-Jacke, eine Geschichte über Pferderennen, reflektiert ein leidenschaftliches Interesse seiner Drehbuch Tibby Clark. Erfreuliche Technicolour Fotografie von Otto Heller evoziert die Atmosphäre der englischen Stallungen und Rennstrecken in überzeugender Weise, aber Basil Dearden 's Richtung, in seinem ersten Film Zusammenarbeit mit Clarke seit The Blue Lamp.

 

Es war etwas ermüdend über die stereotypen Charaktere, besonders Robert Morley als Renn Peer und Wilfrid Hyde-White und dem buschigen Schnauzbart Michael Trubshawe als seine Kollegen Jockey Club Mitglieder. Eine herkömmliche Geschichte mit plumpen Grundstück contrivances beginnt die Geschichte als ein Ex-Champion Jockey Sam Lilley ist aus dem Rennsport ausgeschlossen. Obwohl er selbst kann nicht mehr rennen, entscheidet der Jockey, seine Träume durch Georgie Crain, der seine jugendlichen Schützling wird leben. Sam lehrt George alles, was er weiß, und auch darauf, dass er seine Moral hoch zu halten. Aber wenn Georgie Mutter begegnet finanzielle Katastrophe, der Junge und sein Mentor entscheiden sie haben keine andere Wahl, als ein Rennen für eine Bande von Kriminellen zu werfen. Leider führt dies zu noch mehr ethischen Problemen. Die enttäuschenden Sequenzen im Film waren die Rennen, in denen statische Fahrer auf mechanische Halterungen wurden mit solchen zerlumpten Rückprojektion, die die Illusion zerstört wurde kombiniert. Die Reiter waren die gefeierten jockey Sir Gordon Richards, der die 1953 Derby gewonnen, aber auch er sah nicht überzeugend.

 

Die Regenbogen-Jacke hatte eine genügend vielversprechende Öffnung in der West End, sondern, wie es manchmal geschieht mit einem Film, Haus Aufzeichnungen in Leicester Square brechen kann, versagt es, jede Aufregung über die allgemeine Release rühren. Clark erinnert daran, dass er geschlossen hatte, dass Renn Filme oft wegen der Vorhersehbarkeit der Rennen selbst floppte, da es immer sehr wahrscheinlich, dass der Held gewinnen würde. Aus diesem Grund hatte er zwei sympathische Charaktere reiten im Hauptrennen, um dem Publikum eine Auswahl Problem geben. Aber es scheint, dass die Vorwand war an sich nicht ausreichend.

 

 

 

 

Alle Rechte der Texte  bleiben dem Inhaber der Urheberrechte vorbehalten.

Wurden nur für Info verwendet !!!!!!

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!